Höre die Stimme der Offenbarung:

Lade herunter (Rechtsklick zum Herunterladen)

Wie offenbart
Marshall Vian Summers
am 8. Mai 2015
in London, Großbritannien

Über diese Aufzeichnung

Dét, du hører i denne lydoptagelse er Den Englelige Forsamlings stemme, der taler gennem Budbringeren, Marshall Vian Summers
 
Her er den oprindelige kommunikation fra Gud, der eksisterer hinsides ord, oversat til menneskeligt sprog og forståelse af Den Englelige Forsamling, der fører tilsyn med verden. Forsamlingen leverer derefter Guds Budskab gennem Budbringeren.
 
I dette bemærkelsesværdige forløb, taler Åbenbaringens Stemme på ny. Ordet og Lyden er i verden. For første gang i historien, er den oprindelige talte åbenbaring tilgængelig for dig og for verden at opleve.
 
Må du være modtageren af denne Åbenbaringens gave og må du være åben for at tage imod dens unikke Budskab for dig og for dit liv.

Die Botschaft, Weitere Offenbarungen der Neuen Botschaft von Gott

Heute sprechen Wir von der Krise, von der Krise der Trennung.

Hinter all den Freundlichkeiten, die du in der Welt siehst und dem Auftreten von Glück und Erfolg und dem Auftreten von Zufriedenheit, gibt es die Krise−eine Krise innerhalb des Menschen, innerhalb jedes Menschen, innerhalb von dir; eine Krise, die immer da ist, bis sie gelöst wird; eine Krise, die du mit dir in all deinen Aktivitäten und Beziehungen trägst; eine Krise, die dich verfolgt und dich von dir selbst getrennt hält, indem du deiner tieferen Erfahrung davonläufst und dich irgendwo in der Welt versteckst, dich in der Religion versteckst, dich in der Politik versteckst, dich in Hobbys oder Freizeitaktivitäten versteckst. Dies ist wegen der Krise der Fall.

Die Menschen halten sich die ganze Zeit stimuliert oder versuchen es, weil sie die Krise nicht spüren wollen. Es ist diese Krise, in der Welt verloren zu sein, von deiner Quelle in Trennung zu leben und allem, was in dir und um dich herum dauerhaft ist, verstehst du? Ausgestoßen, entflohen in eine Situation, in der du nicht weißt, was du tust, immer Angst hast vor der Umwelt, immer Angst hast vor Veränderung, immer Angst hast vor Verlust und Zerstörung. Also siehst du in der Welt Menschen, die versuchen, dem in jeder Weise zu entfliehen.

Doch die Krise ist nicht nur Armut oder Unterdrückung. Das ist eine Krise auf einer anderen Ebene. Denn Wir sprechen von etwas viel Fundamentalerem−der Krise, die die Führer der Nationen sowie die Bürger auf allen Ebenen der Gesellschaft plagt. Es ist diese Krise.

Du kannst diese Krise nicht alleine beenden. Der Schmerz der Trennung ist mit dir. Die Verwirrung der Trennung ist mit dir. Die Angst und die Sorge vor der Trennung sind mit dir. Du kannst dir alles sagen. Du kannst an alles glauben. Du kannst versuchen, deine Träume und Fantasien, deine Vorlieben und Wünsche auszuleben, aber du trägst die Krise mit dir. Sie ist immer bei dir, bis sie gelöst werden kann.

Aber Gott hat eine Antwort in dich gelegt, um die Krise zu lösen, einen Weg zu gehen, um den Zustand der Trennung zu beenden, um dir einen Höheren Zweck, Sinn und Wert in der Welt zu geben, damit deine Reise hier wirklich sinnvoll sein kann und deine echte Natur und dein echter Zweck hier dargestellt wird.

Denn Glaube allein kann dies nicht erbringen. Die Einhaltung eines religiösen Prinzips oder Glaubenssystems allein kann dies nicht erbringen, kann die Krise nicht lösen.

Es ist nicht einfach eine Glaubenskrise. Es ist die Krise, die sogar Glauben erfordert. Denn wenn du Glauben haben musst, bedeutet das, dass du schon weit von deiner Quelle entfernt bist. Du erlebst nicht die Macht der Kenntnis, die Gott in dir gelegt hat, also musst du Glauben haben.

Ohne die Krise gibt es kein Bedürfnis nach Glauben. Glaube ist dann der Beweis für die Krise. Glaube ist die Rüstung gegen die Krise.

Aber wenn der Glaube dich im Stich lässt und es wird Zeiten geben, in denen er das tun wird, wirst du die Krise fühlen−ein vollkommenes Gefühl, verloren und losgelöst zu sein, Angst zu haben, getrennt zu sein von dir selbst, getrennt zu sein von deiner Quelle, getrennt zu sein von anderen. Sie ist eine Art Hölle, die in dir lebt und die du mit dir trägst, bis sie gelöst werden kann, verstehst du?

Gott versteht die Krise. Es ist die Krise der Trennung. Jeder, der in die physische Realität eintritt, tritt in die Trennung ein und versucht nun als Individuum zu leben, das nun versucht, sich selbst zu erfüllen, wenn das überhaupt aufgrund der mangelnden Freiheit im Universum möglich ist.

Es ist dein Zustand, in der physischen Realität zu leben. Es ist nicht dein ewiger Zustand. Es ist nicht der Zustand, von dem du gekommen bist und zu dem du schließlich zurückkehren wirst. Aber es ist dein Zustand, der in Zeit und Raum lebt, begrenzt durch einen Körper, der von einem Verstand regiert wird, der von dem Verstand geleitet wird, der ein Produkt des Lebens in diesem Umfeld ist.

Wenn du anfangen kannst zu sehen, dass es eine Krise in dir gibt, die du vermieden hast und vor der du weggelaufen bist, soweit du denken kannst, wirst du sehen, dass es ein großes Bedürfnis deiner Seele gibt, davon entlastet zu werden−ein Bedürfnis so tief, ein Bedürfnis so sehr präsent, unabhängig von deinen Umständen. Unabhängig davon, ob du allein bist oder verheiratet bist, egal mit wem du zusammen bist, ist da die Krise.

Wenn du anfangen kannst, dies zu sehen und dies zu fühlen und die Aufrichtigkeit zu haben, auf dein Leben zurückzublicken und zu sehen, wovor du dich wirklich fürchtest−eine Angst, die sogar größer ist als die Angst vor Tod oder Verlust, die Angst vor dieser Krise−dann wirst du sehen und anfangen, das tiefere Bedürfnis deiner Seele zu erkennen, die Notwendigkeit, dich mit deiner Quelle wieder zu vereinigen, nicht einfach, Gott um Gefälligkeiten oder Göttliche Fügung zu bitten oder dich aus deiner Situation zu retten, sondern, während du hier bist, dich mit deiner Quelle zu vereinen.

Denn ohne deine Quelle bist du verloren, egal wie stark dein Glaube ist oder wieviel Kontrolle du versuchst, auf Umstände und Meinungen anderer auszuüben. Deshalb ist es oft in Zeiten großer Enttäuschung oder von Verlust, dass die Menschen wirklich anfangen, diesen tieferen Zustand zu fühlen und zu brauchen. Er ist nicht angenehm. Es ist nicht wünschenswert, damit umzugehen, aber er stellt deine Kernrealität dar.

Aber Gott hat die Antwort gegeben. Die Antwort wurde zu Beginn der Zeit, am Anfang der Trennung gegeben. In Trennung lebend, verlierst du den Kontakt mit dem tieferen Teil von dir, der nie von Gott getrennt war. Aber du hast ihn nicht verloren, verstehst du? So ist deine Entlastung von der Krise garantiert. Es ist nur eine Frage der Zeit. Es ist nur eine Frage, dass du die notwendige Aufrichtigkeit und das Selbstbewusstsein aufbringst, um deine Situation sehr deutlich zu sehen.

Gottes Neue Offenbarung für die Welt offenbart diese Krise und spricht davon sehr deutlich mit großem Mitgefühl, mit großer Liebe. Denn es gibt weder Zorn noch Rache in Gott. Dies ist eine menschliche Erfindung. Dies ist das Produkt, in Trennung zu leben. Dies ist eine Antwort auf die Krise über die Wir heute hier sprechen.

Gott hat dir im Leben etwas Wichtiges zu tun gegeben. Das Bewusstsein dafür liegt innerhalb der Kenntnis in dir, tief unter der Oberfläche des Verstandes, mit dem du zur Zeit denkst. Es ist nicht nur eine Erkenntnis oder ein Bewusstsein, denn du musst etwas im Leben tun, um deine Würde wiederherzustellen, deinen Wert wiederherzustellen, nicht, um dies Gott zu beweisen, sondern um es dir selbst zu beweisen. Du musst dir deine Selbstachtung, dein Selbstvertrauen und deine Selbstliebe zurückverdienen.

Gott weiß, dass du in Trennung lebst und ohne Kenntnis kannst du nur im Irrtum sein und du wirst ein Leben in Verzweiflung und Furcht leben, mit großen Gefahren in dir und um dich herum. Hier gibt es keine Verurteilung.

Die Krise versucht, ohne deine Quelle und deine Heilige Gemeinschaft, die über die sichtbare Reichweite hinausgeht, zu leben. Sie versucht, alleine zu sein. Aber du bist nie wirklich allein. Es ist eine größere Täuschung, ein tragisches Missverständnis.

Alle Verletzungen, die du in der Welt siehst−menschliche Grausamkeit, menschliche Gewalt gegen sich selbst und andere, menschliche Erniedrigung und menschliche Sucht−sie alle sind ein Produkt dieser Krise.

Auch wenn du das aufregendste Leben führst, auch wenn du hoch angesehen bist, ist die Krise immer noch da.

Wir heben das hervor, weil es im wahren Licht verstanden werden muss. Das große Unbehagen, das du in dir fühlst, die Unruhe, die du in dir fühlst, das Bedürfnis der ständigen Stimulation und der äußeren Beschäftigung, zeigen diese Krise und ihre Wirklichkeit für dich.

Deshalb haben die Menschen Angst, still zu sein. Deshalb haben die Menschen Angst, sich ihrem Selbst zu stellen. Sie wollen nicht fühlen, was sie wirklich fühlen. Und sie fürchten, wenn sie sich dem stellen, wird es sie einholen, sie verzehren und sie vernichten.

Aber Gott hat Kenntnis in dich gelegt, das perfekte Gegenmittel zur Krise. Denn es gibt einen Ort in dir, der weise und mitfühlend ist, der von der Welt unbeschädigt ist. Er ist nicht das Produkt des Glaubens oder der religiösen Zugehörigkeit. Er ist die Gabe deines Schöpfers, ein Geschenk, das du mit dir auf deiner Reise im physischen Universum trägst. Er ist hier, um dich wiederherzustellen und dich von deiner Last zu befreien, um die Lösung deines Dilemmas zu bringen, welches du selbst nicht lösen kannst.

Das Wichtigste, was du tun kannst, ist, dich deiner Quelle, die dein großes Bedürfnis kennt, zuzuwenden. Warte nicht, bis du auf dem Sterbebett liegst, um dies zu tun. Bringe nicht Unglück über dein äußeres Leben, um dich zu diesem Punkt zu bringen. Verderbe nicht dein Leben oder verfalle nicht in Auflösung, um zu dieser Erkenntnis zu kommen.

Deine Trauer wird durch großes Vertrauen und große Wertschätzung ersetzt. Deine Sorge wird durch den Wunsch ersetzt, an einer Welt teilzunehmen, zu deren Dienst du gekommen bist. Deine Begeisterung wird dein mangelndes Selbstvertrauen ersetzen. Deine Autorität wird dir Stärke geben. Und deine Demut wird es dir ermöglichen, zu dienen.

Gott hat dir einen Ausweg aus dem Dschungel gegeben. Gott hat dir die Lösung zur Krise gegeben. Aber du musst die Lösung leben. Du musst darauf basierend handeln. Es ist nicht nur ein Moment der Selbstverwirklichung.

Du musst dienen, denn dazu bist du gekommen. Das ist der Zweck, den Gott dir gegeben hat−ein ganz besonderer Zweck, in bestimmter Weise bestimmten Menschen und in bestimmten Situationen zu geben. Dazu hast du die vollkommenen Anlagen.

Du heilst nicht die Krise, indem du für alles ein neues Verständnis, einen besseren Standpunkt oder eine spirituelle Antwort hast. Du startest ein neues Leben, das von Kenntnis geleitet wird, die die große Lösung für dein Leben bringt.

Jetzt stützt sich dein Leben nicht auf Angst und Vorliebe und den verzweifelten Versuch, deinen unstillbaren Durst nach Aufregung oder Vermeidung zu befriedigen. Der tiefere Schmerz in dir kann nur durch die Gabe des Zweckes und der Bedeutung gelöst werden, welche die Kenntnis in dir für dich trägt, und darauf wartet, entdeckt zu werden.

Ein Leben in Mitgefühl und Dienst zu leben, ist etwas, das so bemerkenswert ist. Dennoch wirst du immer noch unter den Bedingungen der Welt leiden, du wirst dich um die Sicherheit der anderen sorgen und du wirst Prüfungen und Schwierigkeiten auf dem Weg vorfinden. Aber das ist das Leben selbst hier. Der Unterschied ist, dass die Krise in dir vorbei sein wird, nicht auf einmal, sondern nach und nach, während du weiterhin den wahren und klaren Weg folgst.

Du musst das größere Leben anderen und dir selbst vorführen. Du bist es, der überzeugt sein muss. Diejenigen die über dich wachen, wissen, wer du bist, aber du weißt das noch nicht.
Die Krise wird nach und nach abfallen, an Intensität verlieren, ihre Kraft verlieren, ihren Griff auf dich verlieren, während du fortschreitest−einem Höheren Zweck und der Berufung in der Welt folgend. Jener Teil von dir, der stark ist, wird den Teil von dir führen, der schwach ist, während du hierbei Fortschritte machst.

Dies ist der richtige Gebrauch von Zeit. Ansonsten ist die Zeit einer Art Fluch, weil du nicht viel davon hast und doch scheint sie ewig anzudauern und niemals zu enden, verstehst du? Zeit ist dein Problem, in einer Weise, weil du Boden verlierst. Je länger du nicht auf die Macht reagierst, die in dir ist, desto mehr verlierst du an Boden−und desto schwächer wirst du.

Sogar wenn du alle Dinge in der Welt erwirbst und großes Prestige und Bewunderung von anderen zu haben scheinst, bist du immer noch erbärmlich. Du steckst immer noch in Schwierigkeiten. Du bist dir noch unbekannt. Und dein Höherer Zweck und deine Berufung sind dir unbekannt.

Wir sind wie der Arzt, der dir sagt, dass du ein Problem hast, das du nicht zugeben willst. Du würdest lieber in Leugnung leben, weil du daran gewöhnt bist. Aber der Arzt ist nicht hier, um dir zu sagen, wie großartig dein Leben ist, sondern um dir zu zeigen, wo du leidest, wo dein Leben in Gefahr und gefährdet ist oder deine Erfahrung und deine Existenz sich hier verschlechtern kann.

Während es eine Krise in dir gibt, gibt es eine Krise in der Welt, die jetzt zu immer größeren Proportionen anwächst. Deshalb bist du auch gekommen, um deinen kleinen, aber wichtigen Beitrag bei der Begegnung dieser Krise zu leisten. Es ist nicht nur, dass du von deinem Schmerz und deiner Schwierigkeit im Leben entlastet wirst. Das wäre nicht genug, denn das ist nicht der Grund, weshalb du wirklich gekommen bist, verstehst du? Du bist gekommen, um mit der großen Krise der Welt, dem großen Wandel in der Umwelt der Erde, der großen Umwälzung in Nationen und Gesellschaften, die einer sich verändernden Welt gegenüberstehen, umzugehen. Dafür bist du gekommen.

Es ist in der Begegnung dieser Krise, dass deine Krise gelöst werden kann, aber nur, wenn du der Macht der Kenntnis folgst, die Gott dir gegeben hat. Andernfalls wirst du ein Krieger sein. Du wirst nur ein Befürworter sein. Aber dein Problem ist immer noch unerkannt und ungelöst.

Das Aufeinandertreffen des inneren und des äußeren Problems zusammen, ist, was die wahre Lösung an beiden Fronten schafft, in beiden Realitäten, in dir und über dich hinaus.

Du kannst mit einer Krise nicht zu deinem Himmlischen Zuhause zurückkehren. Sie muss hier rückgängig gemacht werden, denn sie wurde hier geschaffen. Sie muss hier gelöst werden, denn hier wurde sie geschaffen.

So auch, wenn du dieses Leben verlässt, wenn du deine Arbeit hier vollendet hast, wirst du jenen dienen, die zurückgeblieben sind−jenen deiner eigenen Welt, deiner eigenen Art−weil du ihnen helfen musst, sich von ihrer Krise zu entlasten. Dein Erfolg muss jetzt das Geschenk für andere sein.

Es ist dieses Geben, das von der Lösung getragen wird, das von dem Zweck getragen wird, das von der Macht und der Gnade der Kenntnis getragen wird, die Gott in dich gelegt hat, die ein ständiger Beitrag in deinem Leben sein wird, in deiner Zeit und in Zukunft, über dieses Leben und über diese Zeit hinaus.

Am Ende gibt es noch nicht einmal ein Bruchstück der Krise. Es gibt keinen Rückstand mehr. Es wurde alles aus dir herausgespült, weil dein Leben sich in eine wahre Richtung bewegte. Du bist in Kenntnis integriert worden. Du bist schließlich du selbst geworden.

Es gibt keine menschliche Therapie, die die Krise beenden kann. Sie kann dich auf die Krise aufmerksam machen. Sie kann dir helfen, mit der Krise umzugehen. Aber diese kann sie nicht lösen. Dafür brauchst du eine Höhere Macht. Du brauchst die Macht der Kenntnis in dir, geboren von Gott. Und du brauchst Gottes Gnade und den Engelsrat, der über die Welt wacht. Du brauchst große Unterstützung.

Aber hier unten auf Erden musst du die Arbeit machen. Du musst dich der Veränderung stellen, die unter deinen Umständen und in deinen Vereinbarungen und Zusammenschlüssen mit anderen herbeigeführt werden muss. Und du musst die Konsequenzen davon tragen. Du musst der Architekt deines neuen Lebens sein. Du musst Fehler machen und sie korrigieren. Du musst Weisheit und Stärke gewinnen. Es gibt kein Entkommen. Ohne dies würde deine Würde nicht wiederhergestellt werden. Dein Wert würde nicht wiederhergestellt werden. Der Zweck und die Bedeutung deines Lebens würden nicht wiederhergestellt oder verwirklicht werden.

Darum wischt Gott nicht einfach deine Probleme vom Tisch. Denn Gott hat deine Probleme nicht erschaffen. Dennoch hat Gott dir die Macht gegeben, sie zu lösen und dein Leben in wahre Harmonie und Ausgeglichenheit zu bringen, hier im Dienste des kommenden großen Wandels, im Dienst der Welt, die diesem großen Wandel begegnet.

Du und andere werden in dieser Zeit in die Welt gerufen, um der großen Umwälzung zu begegnen, die menschliche Zivilisation zu unterstützen und zu schützen. Denn der Himmel hat viel getan, um zu dieser Welt beizutragen, die jetzt vor einer großen und gefährlichen Prüfung steht, viele werden hierher gesandt, um zu dienen.

Denke nicht, dass du davon getrennt bist. Du weißt so wenig darüber, wer du bist, woher du gekommen bist und wer dich hierher gesandt hat. Das ist Teil deiner Krise. Du weißt so wenig darüber, wohin dich die Bestimmung deines Lebens führt und wo es von größtem Wert und größter Bedeutung sein kann. Und das ist Teil deiner Krise. Du weißt so wenig über deinen Ursprung und deine Bestimmung jenseits dieser Welt. Und das ist Teil deiner Krise.

Aber das Problem, das keine Antwort zu haben scheint, hat eine Antwort. Gottes Neue Offenbarung für die Welt präsentiert diese ganz klar, klarer, als sie jemals in dieser Welt präsentiert wurde, nun präsentiert einer gebildeten Welt, einer Welt der globalen Kommunikation und des wachsenden globalen Bewusstseins, da sie jetzt viele Menschen überall erreichen kann−in jeder Religion, in jeder Nation, in jeder Kultur.

Der Bote ist in der Welt, um Gottes Neue Offenbarung zu empfangen und zu präsentieren, die an der kritischen Wende der Menschheit gekommen ist, einem Wendepunkt, der die Bestimmung und die Zukunft eines jeden Menschen und aller, die noch kommen, festlegen wird.

Sicherlich, die Bedeutung davon überstrahlt alles, was du für wichtig hältst. Klar ist, die Notwendigkeit ist größer als jede Notwendigkeit, die du verstehen kannst. Es ist klar, dass es immens wichtig ist, zu einer solchen Zeit in die Welt gesandt zu werden.

Begegne ihr und du wirst erkennen, dass du Arbeit zu tun hast. Sie ist das unfertige Geschäft deines Lebens. Sie ist die eine Sache, die dich wiederherstellen und dich von der Krise befreien kann.

Misserfolg hat hier eine große Konsequenz. Dein Leben wird verwirkt. Es wird leer sein. Die Welt wird nicht bedient. Und deine Gaben werden nicht dahin gegeben, wohin sie gegeben werden sollen. Wenn du zu deiner Spirituellen Familie zurückkehrst, wirst du ganz klar sehen, dass du nicht die Verbindung hergestellt hast. Es wird keine Verurteilung geben, aber es wird die vollkommene Kenntnis geben, dass du zurückkehren und es noch einmal versuchen musst.

Denn in jenem Zustand wirst du dich erinnern, dass du in die Welt gesandt wurdest, warum du gesandt wurdest und was die Welt braucht. Du wirst dich erinnern, was du in diesem Moment noch nicht sehen kannst, weil dein Verstand mit anderen Dingen beschäftigt ist, von anderen Dingen beherrscht wird−von äußeren Dingen und von inneren Dingen.

Aber Gott hat die Antwort in dich gelegt und sie geht mit dir jeden Augenblick jeden Tages. Und sie ist ständig bemüht, dich anzutreiben und dich mitzunehmen und dich in die wahre Richtung deines Lebens zu bewegen, dich von gefährlichen und nicht erfüllenden Umständen zu befreien, um dein Leben, Schritt für Schritt, auf einen neuen Kurs zu bringen. Du kannst zu Gott um viele Dinge beten, aber Gott hat dir schon das ultimative Geschenk gegeben.

Möge dich diese Macht und Gegenwart erfassen, deine Aufmerksamkeit erregen, lasse dich den Schmerz fühlen, der in dir ist und doch daran erinnern, dass es einen Ausweg gibt.

Du musst dich in dieser Hinsicht deinem Selbst stellen, um das große Bedürfnis deiner Seele zu sehen, um das große Bedürfnis deines Lebens zu sehen, um zu sehen, dass du das nicht alleine lösen kannst. Und keine weltliche Macht kann das lösen. Kein weltliches Vergnügen oder Reichtum kann das lösen.

Das Ausmaß ist wichtig, in dem du dies tun kannst. Und deine Fähigkeit, auf die Neue Offenbarung Gottes zu reagieren, ist sehr wichtig. Sie bedeutet, dass es ein großes Versprechen für dich gibt, wenn du reagieren kannst und du die Schritte zur Kenntnis gehst, die bereitgestellt wurden und beginnst, dich selbst und andere zu ehren und du die großen Kosten der Trennung um dich herum mit klaren Augen und ohne Verurteilung siehst.

Es ist der Schmerz deines Lebens und der Welt, der dir schließlich die Wende zu deiner Quelle bringt, in Demut und Aufrichtigkeit suchst du das, was allein das große Dilemma lösen kann, das in dir und um dich herum existiert.