Der Große Glauben


Wie offenbart
Marshall Vian Summers
am 25. April 2007 –
in Jerusalem


Anmerkung an den Leser:
Diese Übersetzung wurde der Society von einem Schüler der Neuen Botschaft verfügbar gemacht, der den englischen Originaltext als Freiwilliger übersetzt hat. Wir stellen diese Übersetzung in dieser frühen Form zur Verfügung, damit jeder Gelegenheit hat, sich mit einem Teil der Neuen Botschaft in seiner eigenen Sprache zu befassen.

Es muss nun überlegt werden, was wirklicher Glaube angesichts des großen Wandels in der Welt ist, der Großen Wellen, die über das Gesicht der Erde fegen, der Größeren Dunkelheit, die in der Welt ist. Euer Verständnis von Glauben muss sich ändern. Er muss eine höhere und sicherere Position einnehmen und ein echteres Verständnis sowie einen authentischeren Ausdruck.

Dieser Glaube muss sich auf etwas stützen, was nicht sichtbar ist, nicht auf etwas, das sichtbar ist. Er muss sich auf etwas stützen, was gewusst und zutiefst gefühlt wird. Er kann nicht auf Erscheinungen gestützt werden. Er kann sich nicht auf Manifestationen von Ländern und Religionen stützen oder er wird schrecklich leiden und dich zur Zeit der Krise und der großen Not im Stich lassen.

Dein Glaube muss in etwas Größeres sein als was die Menschheit geschaffen hat. Er muss in etwas Größeres sein als die Institutionen der Welt geschaffen haben.

Dein Glaube soll nämlich deinen Verstand konzentriert auf die größere Macht halten, die in dir weilt und im Verstand und Herzen aller, die sich hier aufhalten. Es ist diese Macht in dir und um dich, die der Fokus und die Substanz deines Glaubens sein muss.

Denn überlege mal, wenn dein Glaube sich auf die Manifestationen des Lebens stützt,—die Kreationen der Menschheit, was menschliche Institutionen entwickelt haben—wie kann dann dieser Glaube in der Zukunft erhalten bleiben?

Was wird mit eurem Glauben geschehen, wenn Nationen zusammenbrechen, wenn schreckliche Handlungen an unschuldigen Menschen im Namen Gottes und der Religion begangen werden? Was wird mit eurem Glauben geschehen, wenn Menschen hungern und der Hunger zunimmt, wenn die Vorräte der Welt an frischem Wasser und Nahrung aufgrund der Umweltbelastung und -überbeanspruchung abnehmen? Was wird mit eurem Glauben geschehen, wenn heilige Orte entweiht werden, wenn von Menschen geliebte Orte durch Aufruhr, durch Konkurrenz, Konflikt und Krieg zerstört werden?

Was wird in diesen Szenarien mit eurem Glauben geschehen? Wenn ihr glaubt. dass Gott der Verursacher all dessen ist, was geschieht, wie werdet ihr diese Dinge rechtfertigen? Wie werdet ihr Gott für heilig, gnädig und wohltätig halten, wenn ihr glaubt, dass Gott der Verursacher des menschlichen Verhaltens und des menschlichen Konflikts ist?

Es muss hier eine Klärung geben. Es muss hier ein größeres Verständnis geben, oder euer Glaube wird versagen, wenn dies nicht schon geschehen ist.

Es gibt heute viele Menschen, deren Glaube bereits erschüttert worden ist. Sie werden zynisch und ihre Angst wurde gerechtfertigt. Sie glauben nicht an ein größeres Versprechen für die Menschheit. Und wenn sie religiös sind, werden sie denken, dass die Menschen unter dem Gewicht der Gegenbeschuldigung und Bestrafung Gottes leiden werden.

Sie denken dies, weil sie den Glauben an das verloren haben, was das Wesentlichste im Leben ist. Sie sind sich der großen Gabe der Kenntnis nicht bewusst—einer größeren Intelligenz, die der menschlichen Familie gegeben worden ist und sich als Potenzial im Herz eines jeden Menschen befindet.

Sie haben gesehen, wie ihre Träume durch menschlichen Konflikt, Korruption und Verschlechterung erschüttert worden sind. Und nun sind ihre Herzen verschlossen und ihr Verstand ist verdunkelt. Sie werden leicht der Größeren Dunkelheit in der Welt erliegen, die zu ihrer Angst, ihrem Zorn und ihrem Misstrauen sprechen wird.

Sie sind sich des großen Geschenks vom Schöpfer alles Lebens nicht bewusst. Es ist dieses Geschenk—diese tiefere Intelligenz, diese mysteriöse Macht, diese unsichtbare Kraft—die die Quelle und der Fokus eures Glaubens sein muss.

Alles um Euch kann sich ändern. Alles um Euch ist der Zerstörung und der Schändung unterworfen. Doch was Gott in euch gelegt hat, ist jenseits der Reichweite menschlicher Täuschung und Korruption. Es ist jenseits der Reichweite der Manipulation und Verführung durch irgendeine Kraft, sei es eine menschliche Kraft oder eine Kraft von jenseits der Welt.

Diese größere Kraft in euch ist hier, um euch zu führen, euch zu schützen und euch zu eurem größten Ausdruck im Leben und euren größeren Beiträge zur Welt und zum Leben hier zu führen. Sie ist in diesem Moment in euch. und sie wird in jedem Moment in euch sein, was auch immer außerhalb geschieht.

Wenn euer Glaube in sichtbare und fühlbare Dinge ist, dann setzt ihr euch selbst großer Verletzlichkeit aus und ihr stellt damit sicher, dass eure Zukunft mit Ärger und Enttäuschung, Schock und Tragödie gefüllt sein wird.

Ihr tretet ein in die turbulenten Zeiten in der Welt. Die Welt ist in Verfall und ihre Ressourcen schwinden. Doch die menschliche Bevölkerung wächst weiter. Es gab einen großen Schaden an den lebenserhaltenden Ressourcen dieser Welt und die Umwelt wurde in hohem Maß gefährdet. Und es sind Kräfte von jenseits der Erde hier, um eine schwache und geteilte Menschheit auszunutzen.

Was wird mit eurem Glauben geschehen angesichts all dieser großen Mühsale und Herausforderungen? Wie werdet ihr den Fokus auf das große Versprechen für die Menschheit aufrechterhalten? Wie werdet ihr vermeiden, dass ihr den Glauben in euch selbst verliert, in andere, in Länder, in Regierungen und in Gott, während eure Welt eine katastrophalen Wandel durchmacht? Eurem Leben sind immense Enttäuschung, Verwirrung und Desillusionierung vorherbestimmt, wenn euer Glaube in sichtbare, hörbare und fühlbare Dinge besteht.

Es ist die große Macht der Kenntnis—das Mysterium, die Offensichtlichkeit unsichtbarer Dinge—das muss der Fokus eures Glaubens sein, das muss das Herz eurer Religion sein, das muss die Quelle eurer Ermutigung, eurer Weisheit und eurer Führung sein.

Dies ist der große Glaube. Dies ist der Glaube, der eine Verstärkung benötigt. Das ist der Glaube, der von euch verlangt, euer Vertrauen in eine größere unsichtbare Macht zu legen—eine Macht, die ihr nur mit Unterbrechungen oder sogar nur selten erfahren könnt.

Diese größere Macht war den wahren Religionspraktikern während aller Zeitalter bekannt. Jedoch ist dies fast allen Menschen heute unbekannt, ohne Rücksicht auf ihre Nation oder ihre Glaubenstradition.

Deshalb ist die Neue Botschaft von Gott auf der Welt—eine Botschaft, um diesen Glauben wiederherzustellen, um seine Bedeutung zu betonen und euch zu zeigen, wie er euch Freiheit von Verletzlichkeit, Freiheit von Zorn und Freiheit von Enttäuschung und Desillusionierung bietet.

Denn ihr könnt den Glauben an alles Sichtbare und Fühlbare verlieren, aber euer Glaube an Kenntnis muss stark bleiben. Wenn dies möglich ist, dann werdet ihr in der Lage sein, den Großen Wellen des Wandels standzuhalten, ohne eure Wertschätzung eurer göttlichen Natur und die aller anderen zu verlieren, die sich hier aufhalten. Ihr werdet in der Lage sein, Vergebung, Toleranz und Zurückhaltung auszuüben—etwas, das ihr sonst ohne diesen großen Glauben verlieren würdet.

Dieser große Glaube stellt sicher, dass die Macht Gottes da ist, um euch zu führen, euch zu schützen und euch zu großen Leistungen im Leben zu bringen. Ohne einen solchen Glauben würdet ihr diese größere Möglichkeit nicht sehen, ihr würdet die Zeichen in euch nicht erkennen und ihr würdet die Richtung nicht beachten, die euch geboten wird.

Denn ihr würdet von der Welt um euch überrannt werden— beherrscht von Verbitterung, Wut und Konflikt, die ihr rund um euch hört und seht. Ihr wäret verloren—weggeschwemmt von den Großen Wellen des Wandels, übermannt von menschlichem Leid, überwältigt von einer Welt, die ihr nicht versteht. Und euer Verstand wäre voll von Zorn, Angst und Rache.

Eure Bestimmung wird dann klar, denn ohne diesen großen Glauben werdet ihr in Dunkelheit fallen und ihr werdet eure Verbindung zum Göttlichen verlieren. Ihr werdet beten, dass sich die Dinge ändern. Ihr werdet beten, dass die Dinge besser werden. Ihr werdet beten, dass euer Leben verschont wird. Aber alle eure Gebete werden voller Angst und Missverständnis sein. Sie werden sich nicht auf den großen Glauben stützen, den ihr haben müsst, um die Großen Wellen des Wandels zu überstehen und ein Licht in einer Welt der Dunkelheit zu sein.

Kenntnis ist nicht einfach hier, um euch zu führen und zu schützen. Es ist hier, um es euch zu ermöglichen, die größeren Geschenke zu entdecken und auszudrücken, die ihr in die Welt mitgebracht habt.

Ihr seid zu einer Zeit großen Wandels und Umsturzes in die Welt gekommen—statt euch zu besiegen, statt euch in Verwirrung und Dunkelheit zu senden—wird sie die Geschenke aus euch herausrufen, zu deren Übergabe ihr gekommen seid. Denn dies ist die Welt, zu der ihr gekommen seid, um ihr zu dienen. Ihre Umstände bestimmen euren höheren Zweck und eure Bedeutung hier.

Vielleicht könnt ihr hier beginnen zu sehen, dass die Umstände, die euch sonst zur Niederlage bringen würden, genau die Umstände sind, die euch erleuchten werden und eure großen Geschenke an die Welt aus euch herausrufen werden. Dies ist eine völlig andere Reaktion als jene der meisten Menschen um euch. Dies ist eine völlig andere Reaktion als die, die ihr haben würdet, wenn der große Glaube nicht in euch aufrecht erhalten würde.

Ob die Menschheit sich erhebt oder fällt, die Macht der Kenntnis ist in euch. Ihr könnt diese Macht in anderen verstärken, indem ihr den großen Glauben in ihnen teilt und indem ihr die Neue Botschaft von Gott mit ihnen teilt, die von diesem großen Glauben spricht und seine vitale Bedeutung sowohl jetzt als auch in Zukunft betont.

Dies ist die Macht Gottes in euch. Dies ist eure Verbindung zu Gott. Dies wird das tiefere Bedürfnis eurer Seele erfüllen, das trotz allen Vergnügungen und Erregungen der Welt unbefriedigt bleibt.

Denn die Seele muss ihren Zweck erkennen und ihn hier auf der Welt erfüllen. Das ist das große Bedürfnis eurer Seele. Dieses Bedürfnis kann befriedigt werden, sogar wenn Zivilisationen aufeinanderstoßen, sogar wenn alle Hoffnung im Verstand und Herz der Menschen um euch verloren gegangen erscheinen.

Wer wird sie dann führen außer jenen, die diesen großen Glauben haben? Wer wird sie wieder aufrichten und ihnen Kraft, Mut und Weisheit geben außer jenen, die diesen großen Glauben haben? Wer wird ein Licht auf der Welt sein und wer wird in der Lage sein, der Größeren Dunkelheit auf der Welt entgegen zu wirken außer jenen, die diesen großen Glauben haben?

Wer wird in der Lage sein, jenseits der Trennlinien der religiösen Ideologie und der historischen Interpretation zu sehen und wer wird in der Lage sein, die bestehenden Konflikte zwischen den Weltreligionen zu beseitigen außer jenen, die diesen großen Glauben haben? Wer werden die Friedensbewahrer und Friedensstifter sein, die sich nicht der Gewalt zuwenden, wer wird nicht Partei ergreifen und kämpfen außer jenen, die diesen großen Glauben haben?

Ihr müsst dann Glauben in das haben, was der Schöpfer allen Lebens in euch gelegt hat, um euch zu führen, zu schützen und zu eurem größeren Ausdruck und der Erfüllung in der Welt zu führen.

Eurer Vertrauen in irgendetwas anderes muss sehr vorbehalten und bedingt sein. Denn so vieles wird sich ändern und ihr müsst diese Änderung geschehen lassen. Ihr könnt euch gegen ihre Gefahren aussprechen und ihr könnt versuchen, ihre schädlicheren Konsequenzen auszugleichen, aber ihr müsst zulassen, dass diese Änderung geschieht.

Was ihr den Menschen geben könnt, ist Nahrung, Wasser, eine Unterkunft und der große Glaube. Sich um die Menschen zu kümmern, die Menschen zu ernähren, den Menschen behilflich zu sein und den Menschen den großen Glauben zu geben—dies ist es, was nötig sein wird. Denn es ist nur der große Glaube, der der Menschheit eine Zukunft gibt. Es ist nur der große Glaube, der euch und anderen ermöglichen wird, die schwierigen Gewässer vor euch zu navigieren. Er wird euer Floß in der turbulenten See sein.

Nur der große Glaube wird der Menschheit zeigen, dass sie ein großes Vorhaben vor sich hat, sich zur eigenen Verteidigung und zum Schutz der Welt zu vereinen. Dies ist es, was der Menschheit gestatten wird, eine größere Zukunft zu haben—eine Zukunft größer als ihre Vergangenheit. Jedoch wird sich diese Zukunft nicht auf politische Mandate oder religiöse Ideologien stützen. Sie wird auf einem großen Glauben errichtet und gebaut.

Nur die Macht der Kenntnis in euch wird den Launen des Schicksals und den Konflikten der Welt standhalten können. Kenntnis ist hier auf einer Mission in euch und in jeder Person, um einen spezifischen und einmaligen Beitrag für eine Welt in Not zu leisten. Kenntnis in euch ist vollständig bereit, mit den bevorstehenden Schwierigkeiten umzugehen, sogar wenn ihr es nicht seid.

Nur Kenntnis in euch kann rein und unberührt bleiben, sogar wenn die Menschen um euch erzürnt, verschreckt und unsicher sind. Es ist die Gewissheit, entstanden aus Kenntnis, die euer wahrer Berater und euer wahrer Führer sein wird und der Beweis einer Größeren Macht in euch und in der Welt.

Ihr arbeitet für das Gute. Ihr versucht, Leiden zu mildern. Jedoch müsst ihr dies unter Führung der Kenntnis tun oder die Welt wird euch gefangen nehmen und euch wegtragen. Ihr werdet ihren Trennungen und ihren Konflikten zum Opfer fallen. Ihr werdet Partei ergreifen und kämpfen.

Sogar euer Wunsch, der Menschheit zu dienen, muss von dieser größeren Macht in euch geführt werden. Sonst wird euer Wunsch, zu geben, auf euren eigenen Ambitionen gründen, euren eigenen Idealen und euren eigenen Erbitterungen. Er wird nicht rein sein und er wird nicht wirksam sein. Euer Wunsch nach einer besseren Welt und sogar eure Vorstellungen, wie eine bessere Welt in welchem Bereich auch immer, für den ihr euch interessiert oder in welchem ihr Erfahrung habt, zu errichten ist, muss von Kenntnis geführt werden oder eure Vorstellungen und eure Handlungen werden nicht wirksam sein.

Denn nur Gott hat eine Antwort für die Zukunft. Ihr habt keine Antwort.
Der Wandel, vor dem die Menschheit steht, ist bei weitem zu groß für euren Intellekt, um ihn zu verstehen. Er ist bei weitem zu groß für euren Intellekt, um ihn ohne diesen großen Glauben und ohne diese größere Macht zu lösen.

Ihr als Individuen und die Menschheit insgesamt werden zu einem Punkt der Verzweiflung getrieben, an dem ihr die Macht der Kenntnis finden müsst oder ihr riskiert Versagen und Zusammenbruch.

Deshalb ist die Neue Botschaft von Gott auf der Welt, denn es ist nur diese Größere Macht, die die Menschheit retten kann. Es ist nur dieser große Glaube, der die Trennung der Menschheit überblicken kann—die Trennung der Kulturen, die Trennung der Religion, die Trennung der Rasse und die Trennung der Wirtschaftsmacht Es ist nur dieser große Glaube, der unberührt von der Vergangenheit ist—von der turbulenten, gewaltsamen und schweren Geschichte der menschlichen Familie.

Die Neue Botschaft spricht das Bedürfnis der Seele an und das Bedürfnis, eure Mission auf der Welt zu finden und zu erfüllen. Denn ihr seid nicht zufällig hier. Ihr seid nicht einfach an die Küste geschwemmt worden. Ihr seid hierher zu einem Zweck gekommen. Ihr seid gekommen, um einer Welt in Not zu dienen und einen einmaligen und spezifischen Beitrag zu leisten. Jedoch nur die Kenntnis in euch weiß wirklich, was dies ist.

Die Menschen sind sehr ungeduldig und möchten die Antwort sofort haben, also schaffen sie sich eine Antwort, die sie anspricht und die dafür sorgt, dass sie sich gut, komfortabel und sicher fühlen. Aber diese Vorstellungen, diese Ideen und diese Feststellungen haben angesichts der Großen Wellen des Wandels keine Macht. Sie werden unter dem Gewicht des menschlichen Schicksals zerbröseln. Es sind reine Wünsche. Sie haben keine Kraft, keine Weisheit und keine Sicherheit in sich.

Ihr müsst eine größere Macht in euch haben, um euch darauf zu verlassen. Ihr müsst einen großen Glauben in diese Macht haben. Dieser Glaube darf nicht auf Dingen errichtet werden, die ihr sehen könnt oder auf Ideen und Glaubenssystemen. Denn die Fundamente der Religion und die Fundamente der Regierung werden alle erschüttert und in einigen Fällen werden sie angesichts der Großen Wellen des Wandels sogar zusammenbrechen.

Ihr müsst ein Fundament haben, das größer ist als die Welt. Ihr müsst dieses Fundament festigen, indem ihr die Schritte zur Kenntnis geht, indem ihr den Weg der Kenntnis erlernt, indem ihr die Neue Botschaft von Gott empfangt, und indem ihr diesen großen Glauben in allen großen Religionstraditionen der Welt erkennt.

Der große Glaube ist nicht neu. Er wurde nur vergessen. Er wurde nur überschattet durch Ritual, Geschichte und Anschauung. Er wurde vergessen. Die Menschen glauben an Institutionen, an Heiligtümer, an Rituale und an historische Interpretationen. Sie folgen großen Führern, Avataren, Rettern und Heiligen. Aber sie haben das Wichtigste vergessen. Und das ist der große Glaube.

Wenn ihr betet, bittet darum, dass die Kenntnis stark wird und euch führt,—um euch eure Fehler zu enthüllen, um euch eure Schwächen zu zeigen und euch zu zeigen, was ihr korrigieren müsst, was ihr kräftigen müsst und was ihr beiseitelegen müsst. Bittet um ihren Rat und ihre Weisheit und bittet ebenso um Kraft, ihr zu folgen, den Mut, ihr zu folgen und die Freiheit, die euch dies geben wird.

Wenn ihr dem großen Weg folgen wollt, müsst ihr diese Stärke, diesen Mut und diese Freiheit haben. Diese werden nicht alle sofort kommen. Ihr erlangt sie allmählich, Schritt für Schritt. Ihr baut eure Verbindung zur Kenntnis auf. Ihr werdet euch der Kenntnis bewusst und empfindsam für sie. Ihr beginnt, ihre Botschaften und Warnungen zu beherzigen. Ihr fühlt die Zurückhaltung, die sie euch bietet, und ihr gestattet ihr, euer Leben in eine bestimmte Richtung zu bewegen.

Ihr lernt im Laufe der Zeit, die Macht der Kenntnis von allen anderen Kräften in eurem Verstand zu unterscheiden—von allen sonstigen Zwängen und Impulsen, Ideen und Überredungen. Dies braucht Zeit zum Lernen und Entwickeln.

Ihr müsst diese Dinge lernen und diese Dinge entwickeln, wenn der große Glaube wesentlich und real für euch werden soll und wenn sein immenser Dienst für euch und für die Menschheit erkannt werden soll.

Erkennt daher, was euren Glauben und eure Hingabe verdient. Erkennt, dass das, was unsichtbar ist, alle Macht hat und das, was sichtbar ist, schwach und verletzlich ist. Hier werdet ihr sehen, dass Gott groß ist und dass die Welt klein ist, dass Nationen und Religionen verletzlich sind und dass menschliche Schwäche überall besteht.

Hier werdet ihr sehen, dass alles, was in eurem Leben geschieht, euch entweder den Beweis der Kenntnis zeigt oder das Bedürfnis nach Kenntnis. Mit diesem Verständnis wird alles, was geschieht, euren großen Glauben bekräftigen, den großen Glauben, den ihr nun haben müsst. Denn dies ist eure Zukunft und dies ist euer Versprechen. Dies ist eure Berufung und dies ist eure Mission.

Gestattet der Neuen Botschaft von Gott, euch dies ohne Beeinträchtigung und ohne Verzerrung aus der Vergangenheit zu enthüllen. Dann werdet ihr in der Lage sein, ihren Beweis in allen großen religiösen Traditionen zu sehen. Hier werdet ihr die großen Lehrer und die großen Boten aus der Vergangenheit in einem anderen Licht sehen. Und ihr werdet ihre Handlungen und ihre Mission weit klarer verstehen, denn eure Mission wird sich in euch weit klarer erheben und eure Mission wird langsam klarer hervortreten, wenn ihr die Schritte zur Kenntnis geht.

Möge die Kraft und die Präsenz der Kenntnis heute mit euch sein. Möge euer Verstand still werden. Möget ihr lernen zu hören und den Beweis der größeren Macht in euch zu erkennen. Möget ihr mit ihr verweilen und möget ihr dieser euren großen Glauben schenken, denn hier findet euer Glaube seine wahre Heimat und seinen wahren Ausdruck.