Vergnügen

Greater Pleasure

Wie offenbart Gottes Boten
Marshall Vian Summers
am 10. März 1992
in Boulder, Colorado, USA

Über diesen Text


Was du in diesem Text liest, ist die Transkription der Originalstimme des Engelsrates, wie sie über den Boten Marshall Vian Summers sprach.

Hierbei wird die originale Kommunikation von Gott, die jenseits von Worten existiert, vom Engelsrat, der über die Welt wacht, in menschliche Sprache und menschliches Verständnis übersetzt. Der Rat bringt dann Gottes Botschaft über den Boten dar, woraufhin sie transkribiert und euch und allen Menschen verfügbar gemacht wird.

In diesem bemerkenswerten Prozess spricht die Stimme der Offenbarung erneut. Das Wort und der Klang sind in der Welt. Mögest du der Empfänger dieses Geschenks der Offenbarung sein und mögest du offen sein, ihre einmalige Botschaft für dich und für dein Leben zu empfangen.



Anmerkung an den Leser:
Diese Übersetzung wurde der Society von einem Schüler der Neuen Botschaft verfügbar gemacht, der den englischen Originaltext als Freiwilliger übersetzt hat. Wir stellen diese Übersetzung in dieser frühen Form zur Verfügung, damit jeder Gelegenheit hat, sich mit einem Teil der Neuen Botschaft in seiner eigenen Sprache zu befassen.

Das Vergnügen steht im Mittelpunkt der Gedanken der meisten Menschen. Es erfordert Aufmerksamkeit. Wie Besitz ist Vergnügen etwas, das das Bewusstsein, die Zeit und die Energie der Menschen dominiert. Wie Besitztümer ist das Vergnügen etwas, das schlecht sein kann. Auch hier musst du schauen, was Vergnügen ist und wo du die Grenzen ziehst, die bestimmen, ob du an etwas teilnimmst, das wirklich vergnüglich ist oder ob du es nicht tust.

Es ist Uns eine Freude zu dir zu sprechen und dir eine umfassendere Sichtweise der Kenntnis sowie eine Perspektive der Größeren Gemeinschaft zu vermitteln, die du und deine Rasse brauchen werden, um voranzukommen. Unsere Freude daran entsteht aus der Tatsache, dass dir durch Uns ein Geschenk gemacht wird. Das ist das größte Vergnügen. Das ist das Vergnügen, das keine Grenzen kennt und nicht nachlässt. Es ist ein Vergnügen, das durch viele Gemüter vermittelt und widergespiegelt werden kann. Deshalb wächst es eher, als dass es mit der Weitergabe abnimmt. Es ist ein Vergnügen, das aus Kenntnis entsteht. Es verstärkt sich selbst. Es ist ein Vergnügen, wie kein anderes, das du finden kannst.

Alle anderen Freuden werden schwächer, sobald sie verbreitet werden. Sie nehmen ab. Wie ein Kieselstein, der in einen Teich geworfen wird, wird der Welleneffekt mit zunehmender Ausdehnung immer schwächer. Die Freude, von der wir sprechen, hat jedoch den umgekehrten Effekt. Es ist eher wie das Pflanzen von Samen. Während diese Samen in einem Verstand aufgehen, der fruchtbar ist mit dem Wunsch nach Kenntnis und der Erkenntnis der Notwendigkeit von Kenntnis, wächst und gedeiht sie dort, um Früchte zu tragen, und verbreitet ihre Samen erneut in einen anderen Verstand, der für Kenntnis fruchtbar ist. Diese wiederum tragen Früchte, und so weiter. Deshalb verbreitet sich diese größere Freude und bringt immer größere Früchte, während sie gegeben und empfangen werden.

Aber was ist mit den Freuden der Welt und all den unzähligen Bestrebungen, die unternommen werden, um sie zu erwerben, sie zu bewahren und ihre Vergänglichkeit abzuwehren? Was ist mit denen? Offensichtlich kann das Streben nach Vergnügen angesichts der Exzesse, die du um dich herum siehst, als äußerst destruktiv und entwürdigend angesehen werden. Beispiele dafür sind so verbreitet und nehmen so viele Formen an, dass du nur einen Blick auf das menschliche Leben um dich herum werfen musst, um ihre vielen Ausdrucksformen zu sehen. Wirst du also zu dir selbst sagen: “Werde ich das Vergnügen ganz meiden”? Das Problem bei diesem Ansatz ist, dass du das zum Vergnügen tust. Hier änderst du lediglich die Vorgehensweise oder die Art des Strebens nach Vergnügen. Wenn es ein Vergnügen ist, das Vergnügen aufzugeben, wie kann man dann das Vergnügen aufgeben? Ist Vergnügen nur eine Vermeidung von Schmerz? Wenn dies der Fall ist, wird der Schmerz dich begleiten und dir wie ein Schatten folgen, denn Vergnügen und Schmerz sind sehr eng miteinander verbunden. Wenn du also Vergnügen suchst, um Schmerz zu vermeiden, produzierst du mehr Schmerz, was wiederum mehr Versuche des Vergnügens erfordert, was wiederum mehr Schmerz produziert, und so weiter. Ist Vergnügen immer mit Schmerz verbunden?

Das sind alles sehr wichtige Fragen, die es zu berücksichtigen gilt. Deine Grundlage, sie in Betracht zu ziehen, ist eine Bestandsaufnahme deines Lebens und die Bewertung deiner Investition in Vergnügen und was es dich kostet. Diese Bewertung kann nur stattfinden, wenn du die Dinge sehen und deine eigenen Erfahrungen objektiv überprüfen kannst. Die Wünsche, Fantasien und Philosophien über den Erwerb von Vergnügen sind so allgegenwärtig, so aufgebläht und so subjektiv, dass es sehr schwierig ist, eine aufrichtige Einschätzung zu erhalten. Deine Erfahrung wird dich jedoch nicht verraten, wenn du in der Lage bist, sie richtig zu interpretieren, was du tun kannst, wenn dein Wunsch nach Wahrheit stark ist und wenn du bereit bist, alles zu überprüfen oder neu zu bewerten, was notwendig ist, auch wenn es schmerzhaft ist. Der Schmerz des Erkennens ist nicht annähernd so groß wie der Schmerz der Vermeidung. Der Schmerz des Erkennens ist winzig im Vergleich zum Schmerz der Suche nach Ersatz oder dem Versuch, sich in Beschäftigungen zu verlieren, die nur deine tieferen Bedürfnisse und das Leiden, das das Ergebnis ihrer Leugnung ist, verdecken oder verbergen können.

Was sind also die Kriterien, um festzustellen, welche Freuden sich lohnen und welche nicht? Lass Uns dir eine Idee geben, die du berücksichtigen solltest, denn du musst Ideen berücksichtigen. Einfache Antworten können diese Frage nie befriedigen. Wir geben dir eine Einladung zum Studium und zur Kontemplation, zur Begutachtung und Neubewertung. Das sind Antworten, die etwas bedeuten, weil sie dich an einen Ort führen. Sie beschwichtigen dich nicht nur. Sie führen dich tatsächlich in eine neue Arena des Verstehens. Bei jedem Vergnügen, das du attraktiv findest und dem du nachgehen möchtest, solltest du die damit verbundenen Kosten berücksichtigen. Dies ist besonders wichtig für die Vergnügungen in der Welt, die die meisten Vergnügungen ausmachen, die man sich vorstellen kann. Wir werden über diese sprechen und dann über das Vergnügen der Kenntnis, das sich sehr von den Vergnügungen der Welt unterscheidet.

Wie Besitz brauchst du einige Vergnügungen in der Welt. Ob es sich nun um den Besitz von Dingen, Ideen oder Beziehungen handelt, du brauchst einige von ihnen. Dennoch müssen sie wichtig sein. Sie müssen etwas von echtem Wert für dich erbringen und der Wert, den sie erbringen, muss größer sein als deine Investition in sie. Das gilt für jede Art von Vergnügungen, das du attraktiv findest oder dem du nachgehen möchtest. Angesichts der Investition von Zeit und Energie—dazu gehört natürlich auch Geld, denn das bedeutet Zeit und Energie—wie viel bringt dir dieses Vergnügen? Wie groß sind seine Früchte? Vergnügen ist eine Investition. Was bringt es? Eine ehrliche Einschätzung deiner eigenen Erfahrung wird dir echte Richtlinien dafür liefern, ebenso wie die Eingebungen der Kenntnis in dir, die dich in die Aktivitäten einbeziehen wird, die am nützlichsten sind, und alle anderen, die dir nur Zeit, Energie und Aufmerksamkeit rauben, aufgeben.

Einfache Freuden sind wertvoll, wenn die Investition in sie nicht zu groß ist und wenn sie etwas von echtem Wert bringen. Lass Uns dir ein Beispiel geben. Es kann ein großes Vergnügen sein, an einem schönen Fluss zu stehen, während er vorbeifließt. Das ist ein einfaches Vergnügen, klein im Vergleich zum Vergnügen der Kenntnis, aber dennoch echt. Wenn du jedoch um die halbe Welt reisen musst, um diese Erfahrung zu machen, dann ist die Investition in dieses einfache, momentane Vergnügen eindeutig unangemessen. Dennoch reisen die Menschen um die halbe Welt, um eine Naturerscheinung zu beobachten oder ein Schauspiel zu sehen, um einen angenehmen Moment zu erleben. Ihre Belohnung ist im Vergleich zu ihrer großen Investition sehr gering.

Die meisten der Freuden, die den Menschen schaden, schaden ihnen, weil die Investition groß ist und die Belohnung sehr gering ist. In vielen Fällen gibt es überhaupt keine Belohnung. Es gibt nur Investitionen und Reinvestitionen. Hier haben wir den Kontrast zwischen Fantasie über das Vergnügen und dem realen Erlebnis. Wie oft warst du von der realen Erfahrung von etwas enttäuscht, weil die Vorfreude so groß und aufgebläht war und du so viel investiert hattest? Dann kam die eigentliche Erfahrung und es war wirklich nicht so gut. Beobachte kleine Kinder um Weihnachten herum, wie groß ihre Vorfreude und ihre Erwartungen sind. Die Investition von Zeit, Energie und Aufmerksamkeit ist so groß, aber nachdem die Geschenke alle ausgepackt sind, gibt es Enttäuschung. Die Investition ist groß. Die Belohnung ist gering. Denke daran, wie oft du von Dingen enttäuscht warst, von denen du gehofft hast, dass sie wunderbar und großartig sein würden. Warum die Enttäuschung? Weil die Investition groß war und die Belohnung gering. Erinnere dich an Erfahrungen, bei denen du eine Investition vor dir selbst getätigt hast und es überhaupt keine Belohnung gab.

Oftmals können die Kosten für das Verfolgen nach Vergnügen nicht von vornherein berücksichtigt werden, denn wenn das Streben dich deines Bewusstseins über dich selbst, deiner Interaktion mit dem Leben und deiner Wertschätzung deiner eigenen Existenz beraubt, bleibt ein so hoher Preis unbemerkt. Dennoch zahlen die Menschen dafür, weil sie depressiv und wütend sind und keinen Wert und keinen Sinn in ihrem Leben sehen. Sie zahlen den Preis die ganze Zeit. Sie assoziieren ihr Leiden oft mit anderen Dingen, so dass sie nach größeren Vergnügungen suchen, die einen hohen Preis verlangen, und ihr Dilemma und ihre Depression werden tiefer. Tatsächlich kann ihre Depression so tief werden, dass sie wie eine dunkle Zelle ohne Fenster ist, in die kein Licht eindringen kann.

Hohe Erwartungen und große Enttäuschungen können das Leben eines Menschen dominieren. Die Erwartung einer Romanze in der Beziehung erfordert einen exorbitanten Preis, sowohl unmittelbar in Form von Zeit, Energie und Aufmerksamkeit als auch auf lange Sicht. Die Menschen verlieren so viel durch dieses Streben und wie klein ist ihre Belohnung—ein paar Momente des selbstbezogenen Vergnügens oder der Selbstaufgabe oder ein paar Momente des körperlichen Empfindens, von denen keines lange aufrechterhalten werden kann. Die Realität der Beziehung kann im Gegensatz zum Nervenkitzel der Romanze sehr deprimierend wirken. Das liegt daran, dass die Menschen in die Romanze und nicht in die Beziehung investieren. Wenn du viel in etwas investierst, das sehr wenig bringt, wirst du leiden und dein Schmerz wird groß sein. Wenn du in etwas investierst, das viel bringen kann, einen bleibenden Wert hat und durch deine Teilnahme wächst, dann sind deine Schmerzen gering und deine Investition wird gut sein.

Die Frage ist dann nicht: “Was soll ich tun, um mich glücklich zu machen?” Die Frage kann auf eine andere Weise gestellt werden. Überlege dir eine andere Frage, z.B.: “Wo kann ich mich selbst investieren, um die besten Ergebnisse für mich und andere zu erzielen?” Dies ist eine viel objektivere Frage, denn sie erfordert eine Beurteilung auf der Grundlage deiner eigenen Erfahrungen. Wenn die Bewertung nur auf deinen Erwartungen basiert, hast du keine Grundlage für die Bewertung. Erwartungen sind Hoffnungen, die auf Enttäuschungen basieren. Wie kann das eine ehrliche  Einschätzung sein? Aber wenn du dich fragst: “Wie kann ich mich so investieren, dass es die größten Ergebnisse oder den größten Wert für mich und andere Menschen bringt”, wird es dich mehr auf einen objektiven Ansatz ausrichten, als wenn du nur fragst: “Wie kann ich mich glücklich machen? Wenn du nicht weißt, wie du dich glücklich machen kannst, wird deine Herangehensweise viel subjektiver sein und von großen Erwartungen geprägt sein. Es ist schwieriger, mit diesem Ansatz eine aufrichtige Bewertung zu erhalten.

Die Investition erfolgt in Form von Zeit, Energie und Bewusstsein. Du willst, dass deine Belohnung dir ein größeres Bewusstsein, eine größere Affinität zum Leben und ein größeres Gefühl für deinen Wert und Zweck in der Welt gibt—nicht den Wert und Zweck, den du für deine eigenen Freuden erfindest, sondern den Wert und Zweck, der deinem Dasein innewohnt. Dieser Wert kann nicht ausgeschöpft werden. Er wird dich nicht verlassen und wird nur wachsen, wenn mehr Aufmerksamkeit, Zeit und Energie seinem Ausdruck und seiner Erfahrung gewidmet wird. Unser Vergnügen ist groß. Unser Schmerz ist gering. Deine Freuden sind klein. Dein Schmerz ist groß. Es ist eine Frage der Investition und der Bewertung. Die Vorbereitung im Weg der Kenntnis der Größeren Gemeinschaft kehrt diesen Trend um. Sie widerspricht den Wegen der Welt und setzt ein neues Beispiel für die menschliche Entwicklung und Errungenschaft.

Nun, lass Mich eine weitere Idee zum Thema Vergnügen vorstellen. Dies bezieht sich auf die Vorstellung, dass wahrer Wert eine Belohnung bietet, die wächst und Vorteile für sich selbst und andere bringt. Wahres Vergnügen ist mit Leistung verbunden. Du kannst dem nicht entkommen. Es ist eine Tatsache. Dinge sind wertvoll, weil sie dem Zweck, den du verfolgst, entsprechend nützlich sind. Wenn etwas gemäß deinem Zweck, so wie du ihn verstehst, einen Wert hat, wirst du es schätzen.  Selbst wenn dein Zweck falsch und selbsttäuschend ist, wirst du ihn dennoch schätzen. Wert und Vergnügen sind daher hochgradig miteinander verbunden. Man kann sie nicht trennen. Wenn etwas nicht einem Zweck dient, den du schätzt, dann wird es dir keine Freude bereiten. Selbst wenn es glückliche Empfindungen und eine vorübergehende Atempause vom Stress des Daseins in der Welt hervorbringt, wird es nicht sehr geschätzt werden. Etwas, das sehr geschätzt wird, bringt eine tiefere Art von Freude, weil es lebensbejahend ist. Wenn der Wert echt ist und wenn der Zweck, mit dem er verbunden ist, echt ist, wird er einen größeren und nachhaltigeren Wert ergeben.

Erinnere dich zum Beispiel in deinem Leben an die kurzen Momente oder Episoden, in denen du deinen eigenen Wert erfahren hast, nicht auf eine selbstbelohnende Weise, sondern auf eine authentische Weise. Trotz deiner Bemühungen oder Verleugnungen erfährst du deinen eigenen Wert—einen Moment der Erfahrung von Affinität zum Leben. Der Wert dieser Erfahrungen ist im Gegensatz zu allen anderen Erfahrungen so groß, dass sie sich in deinem Gedächtnis wie helle Lichtpunkte vor dem Hintergrund des leeren Raumes abheben. Wie der Himmel über dir, sind sie brillant im Gegensatz zur alltäglichen Ebene der Erfahrung. Sie überstrahlen alle momentanen Freuden, die du im Laufe der Zeit gesammelt hast. Sie bringen in ihrem augenblicklichen Ausdruck mehr Wert hervor als der jahrzehntelange Versuch, Wert aus anderen Dingen zu schöpfen. Die Investition in sie war gering. Die Belohnung ist groß und dehnt sich aus.

Deshalb investiert der Weg der wahren Erfüllung dich wieder in Dinge, die einen großen Wert für dich und andere erzeugen. Hier muss dein Ansatz über deine eigenen persönlichen Wünsche und Bedürfnisse hinausgehen, denn wenn dein Streben egoistisch ist, kann es keine größeren Belohnungen hervorbringen. Er wird mit kleinen Dingen und kleinen Freuden identifiziert, die sofort und im Laufe der Zeit hohe Kosten mit sich bringen. Sie verdunkeln dein Leben, vernebeln deinen Verstand und verbauen dir die größeren Möglichkeiten, die auf dich warten.

Woher weißt du, was ein großes oder was ein kleines Vergnügen ist? Deine Erfahrung wird dir sagen, ob du in der Lage bist, es ehrlich zu sehen, mit der Bereitschaft, Dinge in deinem Leben zu verändern oder neu auszurichten. Kenntnis ist hier das Barometer. Auch wenn du unsicher bist, was Kenntnis ist, fühlst du dich dennoch zu bestimmten Dingen hingezogen und widersetzt dich anderen Dingen. Du kannst der Kenntnis widerstehen und dich zu Dingen hingezogen fühlen, die keinen Wert haben, aber das geschieht an der Oberfläche deines Verstandes. Deine tieferen Gefühle und tieferen Erfahrungen werden dich immer in eine wahre Richtung lenken. Selbst wenn du die Richtung falsch interpretierst, auch wenn du dich weigerst, dorthin zu gehen, wird dich deine tiefere Natur zu dem führen, was für dich am vorteilhaftesten ist. Du wirst mehr Freude empfinden, wenn du dich in diese Richtung bewegst und mehr Verwirrung, Wut und Enttäuschung, wenn du dich von ihr entfernst.

Unterhalb all deiner Wünsche und Versuche der Selbstbelohnung hast du ein natürliches Ortungsgerät in dir, das dich zu den Individuen, Erfahrungen und Beteiligungen führt, die für deine Entwicklung wesentlich sind, verstehst du? Diese Dinge bringen größere Belohnungen hervor. Welche Schwierigkeiten du auch haben magst, wenn du sie verfolgst, diese Schwierigkeiten sind im Gegensatz zu den Belohnungen, die sie hervorbringen, gering. Während du dich diesen Dingen näherst, wirst du dies im Glauben bewahren müssen, weil du die Belohnungen selbst noch nicht erfahren hast und manchmal kann die Investition zu groß oder zu schwer erscheinen. Tatsächlich ist sie sehr klein. Du musst das durch Erfahrung herausfinden. Das erfordert Zeit und Glauben. So sagst du dir selbst: “Es ist sehr schwierig, in diese Richtung zu gehen, aber ich habe das Gefühl, dass dies etwas von großem Wert hervorbringen wird. Ich kann dir nicht sagen, wie das aussehen wird, aber ich muss dem folgen, denn ich weiß, dass ich es muss.”

Denke daran, dass nur Kenntnis dich zur Kenntnis führt. Andere Motive werden offenbart und müssen verändert oder aufgegeben werden. Kenntnis wird dich zur Kenntnis führen. Ein Gefühl des wahren Wertes wird dich zu den Dingen von wahrem Wert führen. Ein Gefühl größerer Freude wird dich zu Dingen führen, die größere Freude bereiten. Sie alle führen weg von den vielen anderen Dingen, die den größeren Sinn nur verhöhnen können, den nur ein größeres Vergnügen und ein größerer Wert hervorbringen können. Hier trittst du aus der scheinbar hoffnungslosen Zwangslage heraus, in der die Menschheit gefangen ist.

Manchmal erscheint der Weg einsam und ungewiss, aber etwas in dir führt dich vorwärts. Hier musst du einer größeren Berufung folgen, einer Berufung, die du nicht verstehen kannst, einer Berufung, die du noch nicht zu schätzen gelernt hast, einer Berufung, deren Prüfungen und Trübsale, obwohl sie im Moment scheinbar groß sind, in Wirklichkeit klein sind im Vergleich zu den größeren Belohnungen, die auf dich warten. Wie kannst du sicher sein, dass du das Richtige tust? Wie kannst du dir da sicher sein? Du kannst nur sicher sein, weil du weißt, dass du fortfahren musst. Dieses Bewusstsein kommt von ganz tief in dir. Es geschieht nicht im Bereich deiner Persönlichkeit. Es ist kein Zwang. Es handelt sich nicht um ein ungestümes oder ständiges persönliches Bedürfnis. Es ist etwas Größeres in dir.

Wenn kleine Freuden und Dinge ohne Vergnügen aufgegeben werden, wirst du feststellen, dass es in deinem Leben Leere geben wird. Erlaube der Leere, dort zu sein. Fülle sie nicht mit neuen Dingen aus. Ein Teil deines Lebens sollte immer leer sein. Dies erzeugt einen Vakuum-Effekt, der es ermöglicht, dass größere Erfahrungen zu dir kommen, dass deine Grenzen erweitert werden können, dass du vorankommen und deine wahren Fähigkeiten entwickeln kannst. Kleine Vergnügungen füllen den Verstand vollständig aus, so dass es keinen Platz für etwas Neues gibt. Große Vergnügungen schaffen immer mehr Raum, so dass es immer Raum für neue Erfahrungen und eine Vertiefung des Verständnisses für den Sinn deines Lebens gibt.

Das Erlernen des Weges der Kenntnis der Größeren Gemeinschaft bedeutet, sich auf den wahren Sinn des Lebens neu auszurichten. Du wirst viele kleine Schritte auf dem Weg machen, während du weitermachst. Deine anderen Motive und deine anderen Anhaftungen werden deutlich gegenübergestellt, so dass du sie objektiver wahrnehmen kannst. Das erfordert Glauben, denn hier wendest du dich von Dingen ab, von denen du vorher geglaubt hast, dass sie von großem Wert sind und du bewegst dich in eine Richtung, die du noch nicht rechtfertigen kannst. Du gehst dorthin, weil dir etwas in dir sagt, dass du es tun musst.

Du kannst die Belohnungen nur finden, wenn du sie erreichst, denn Belohnungen basieren auf Leistung. Mit kurzzeitigem Vergnügen gibt es keine Leistung; es gibt nur einen großen Preis für einen Moment der Befriedigung, einen Moment der Selbstaufgabe oder einen Moment des Genusses. Du musst nur auf den menschlichen Zustand um dich herum und in deinem eigenen Leben schauen, um die vollständige Demonstration davon zu sehen.

Wenn du großes Vergnügen suchst, dann suche nach großem Wert. Investiere dich selbst in das, was eine größere Belohnung hervorbringt. Woher weißt du, was das ist? Dies zeigt sich an den Bedürfnissen der Welt und an deinem eigenen inneren Bedürfnis. Die Menschen stehen herum und sagen: “Wer bin ich? Was soll ich in meinem Leben tun? Ich weiß nicht, was ich tun soll.” Sie schauen auf sich persönlich. Wenn du die Welt betrachtest, braucht die Welt dich. Sie braucht Talent, Fähigkeit und Beitrag. Sie braucht echte Beziehungen. Sie braucht Investition. Die Welt, wenn sie beachtet wird, wird dies aus dir herausrufen und schließlich wirst du den Weg des Ausdrucks und des Beitrags finden, den du beanspruchen kannst.

Dies investiert dich in das, was einen höheren Wert und ein größeres Vergnügen bringt. Hier ist das Vergnügen eine tiefe Befriedigung und Bestätigung deines Lebens. Doch es geht sogar über diese Definition hinaus, denn es hat eine resonante Wirkung in dir und auch außerhalb von dir. Schaue also nicht auf dich persönlich und sage: “Nun, was will ich und wie wird es mich glücklich machen?” Sieh dir die Welt an und frage: “Was braucht die Welt und was kann ich geben?” In deinem persönlichen Verstand wirst du deine eigene Bedeutung nicht verstehen und du wirst die größere Berufung nach deinem Beitrag nicht erkennen. Aber die Welt führt dies vor. Wenn das äußere Bedürfnis und dein inneres Bedürfnis zusammenkommen und sich verbinden, dann wirst du in der Lage sein, den Weg zu erkennen, den du gehen solltest.

Ein wahres Leben entzieht 100% der Energie eines Menschen, aber es tut dies allmählich, weil die Menschen noch nicht in der Lage sind, 100% zu geben, auch wenn sie dies für eine wertvolle Sache halten. Nach und nach wird sich deine Investition vertiefen und die Belohnungen werden größer sein. Dies wird dich von anderen Aktivitäten und Interessen abziehen, die sehr wenig bringen und eine große Investition erfordern. Nur die kleinen Freuden, die eine kleine Investition erfordern, werden überleben können. Sie können eine wertvolle Rolle spielen. Es ist immer noch ein Vergnügen, die Sterne zu sehen oder am Bach zu stehen oder deinen Garten zu genießen oder etwas zu genießen was du tust was angenehm ist. Die Belohnung ist klein, aber sie hat nicht den Platz deines größeren Streben im Leben eingenommen.

Dem Weg der Kenntnis der Größeren Gemeinschaft zu folgen, bedeutet, dass alles neu angepasst wird, so dass du dich großen Werten und großen Belohnungen hingeben kannst und dennoch die kleinen Freuden hast, die für deine momentane Annehmlichkeit und deinen persönlichen Wert notwendig sind. Hier gibt es keinen Konflikt. Der Übergang von einem Leben mit kleinem Vergnügen und großer Investition zu einem Leben mit großem Vergnügen und kleiner Investition bedeutet jedoch eine völlige Umkehrung. Diese Umkehrung muss schrittweise erfolgen. Dabei gibt es eine gewaltige Periode der Neubewertung und Umwidmung, die sich auf jeden Aspekt deines Lebens auswirken wird und auf alles, was du schätzt oder lieb hast. Das ist manchmal sehr verwirrend, denn du identifizierst dich nicht mehr mit Dingen, die dir früher Spaß gemacht haben, aber du weißt nicht, was ihren Platz einnehmen wird. Wenn du weise bist, wirst du nicht versuchen, sie zu ersetzen, sondern der sich ändernden Ausrichtung und Richtung deines Lebens erlauben, dir den größeren Wert zu veranschaulichen, der auf dich wartet.

Das ist der Weg von der Armut zum Reichtum, denn Reichtum bedeutet, sich in das zu investieren, was den größten Nutzen für dich und andere bringt. Die Armut investiert viel in Dinge, die wenig oder gar keine Freude oder keinen Wert bringen. Bei Reichtum und Armut geht es nicht darum, wie groß dein Haus ist oder was für ein Auto du fährst oder wie viel Geld in deiner Tasche hast oder wie deine Garderobe aussieht. Reichtum und Armut sind hier ganz anders. In diesem anderen Licht erscheinen die Reichen arm und die Armen oft reich. Dies gibt dir also einen echten Anhaltspunkt, mit dem du den Wert in der Welt messen kannst. Auch hier ist dein Leben Teil der Demonstration und die Demonstration findet überall um dich herum statt. Hier siehst du eine so große Investition in Dinge, die wenig oder gar keinen Wert hervorbringen und einen so enormen Preis erfordern. Schaue, höre zu und beobachte, ziehe aber noch keine Schlussfolgerungen, denn es gibt noch mehr zu schauen und zu beobachten.

Wir möchten mit dir die größere Freude teilen, die Wir erfahren, wenn Wir die Kenntnis in der Welt lebendig halten und die Kenntnis in dir verstärken. Unsere Präsenz bildet also einen Kontrast. Diese Lehre bietet einen Kontrast. Kontrast ist notwendig, damit du das Sinnvolle von dem unterscheiden kannst, was nicht sinnvoll ist. Diese Unterscheidung ist notwendig, damit du dein Leben neu bewerten und dich in eine neue Richtung begeben kannst, die aus deinem wahren inneren Bedürfnis und den Bedürfnissen der Welt geboren wurde. Dies erzeugt fast sofort ein größeres Vergnügen, weil es den Sinn deines Lebens bestätigt. Hier brauchst du dich nicht zu täuschen, um das zu haben, was du willst. Die dadurch erzielte Erleichterung ist sowohl kurz- als auch langfristig. Sie ist lebensbejahend. Hier ist der Wert, den du suchst, nicht nur für dich allein, denn er übersteigt deine persönlichen Bedürfnisse. Hier liegt der Schwerpunkt auf das Geben und nicht auf das Nehmen vom Leben und so sind die Belohnungen viel größer.

Also, schau dir deine eigene Investition in das Vergnügen an. Zähl die Dinge auf, die du versuchst, für dich selbst zu erwerben oder zu sichern. Sieh dir die Investition an. Sieh dir die Belohnung an. Stell dir die Frage: “Ist diese Belohnung die Investition wert?” Betrüge dich nicht selbst, wenn du glaubst, dass du die Investition umgehen kannst. Alles hat einen Preis. Alle Belohnungen, alle Werte und alle Leistungen erfordern eine Investition. Manche Menschen investieren viel in Verwirrung, damit sie sich zu nichts verpflichten müssen. Für sie bedeutet Verpflichtung Schmerz und Verwirrung ist eine Art Erleichterung, obwohl sie keinen Wert hervorbringt. Hier muss der Schwerpunkt weg vom Überleben hin zur Leistung verlagert werden, was eine Revolution darstellt, die sich im Verstand abspielt.

Während die Welt dich lehrt, was du nicht schätzen sollst, bilden deine Kenntnis und das exemplarische Leben bestimmter Individuen einen Kontrast. Einen Kontrast bildet das Erlernen des Weges der Kenntnis der Größeren Gemeinschaft. Sobald der Kontrast erkannt ist, wirst du keinen Zweifel mehr daran haben, welchen Weg du wählen sollst. Sobald die Entscheidungen für dich klar und deutlich gemacht sind und du sie sehen kannst, wie sie wirklich sind, gibt es überhaupt keine Wahl. Wenn Wir sagen, dass Freiheit keine Wahl ist, bedeutet das nicht, dass es keine Wahl gibt. Es bedeutet nur, dass die Wahl so offensichtlich ist, dass es so ist, als gäbe es überhaupt keine Wahl.

Wenn du versuchst, zwischen zwei Dingen zu wählen, die verlockend sind und du dich nicht entscheiden kannst, dann hast du noch nicht die Investition und die Belohnung erkannt. Oftmals sind die Menschen festgefahren, weil sie versuchen, zwischen zwei Dingen zu wählen, von denen keines der richtige Weg ist, und so gehen sie hin und her, hin und her, versuchen, den Nutzen und die Lasten abzuwägen und so weiter. Auf diese Weise kommen sie nicht weiter.

Wenn du wissen möchtest, was wahrer Wert ist und wie er erreicht werden kann, dann lerne etwas über und verbinde dich mit Individuen, die ihn in der Welt vorführen. Du kannst ihn nicht alleine finden. Werde ein Schüler der Kenntnis, wenn du Kenntnis haben möchtest. Du kannst sie nicht anders bekommen. Du kannst sie nicht mit Geld kaufen. Du kannst sie nicht durch einfache Ideen erlernen. Du musst eine Fähigkeit dazu entwickeln, einen Wunsch danach und lernen, sie zu empfangen und weise anzuwenden. Das bedeutet, dich selbst in das größte Vergnügen zu investieren, was die größte Errungenschaft ist.