Die Freiheitsreise

Wie offenbart
Marshall Vian Summers
am 2. März 2011 –
in Boulder, Colorado

Über diesen Text


Was du in diesem Text liest, ist die Transkription der Originalstimme des Engelsrates, wie sie über den Boten Marshall Vian Summers sprach.

Hierbei wird die originale Kommunikation von Gott, die jenseits von Worten existiert, vom Engelsrat, der über die Welt wacht, in menschliche Sprache und menschliches Verständnis übersetzt. Der Rat bringt dann Gottes Botschaft über den Boten dar, woraufhin sie transkribiert und euch und allen Menschen verfügbar gemacht wird.

In diesem bemerkenswerten Prozess spricht die Stimme der Offenbarung erneut. Das Wort und der Klang sind in der Welt. Mögest du der Empfänger dieses Geschenks der Offenbarung sein und mögest du offen sein, ihre einmalige Botschaft für dich und für dein Leben zu empfangen.



Anmerkung an den Leser:
Diese Übersetzung wurde der Society von einem Schüler der Neuen Botschaft verfügbar gemacht, der den englischen Originaltext als Freiwilliger übersetzt hat. Wir stellen diese Übersetzung in dieser frühen Form zur Verfügung, damit jeder Gelegenheit hat, sich mit einem Teil der Neuen Botschaft in seiner eigenen Sprache zu befassen.

Spiritualität ist grundlegend ein Streben nach Freiheit—Freiheit von gewissen Dingen und Freiheit für gewisse Dinge.

So gesehen wird das Bild vollständiger. Denn du hast eine größere Bestimmung in der Welt, einen höheren Zweck, hier zu sein, einen Zweck, den du nun nicht auslebst, trotz deiner Definitionen und Bekundungen. Er soll dich von dem Leben befreien, das du jetzt lebst, um dich für ein größeres Leben im Dienst an der Welt vorzubereiten, was den Kern und die Essenz der gesamten spirituellen Entwicklung darstellt.

Es gibt natürlich viele andere Ziele, die Menschen zu ihrem inneren Leben und zu ihrem Glauben an das Göttliche bringen—Gott gefällig zu sein, eine gute gesellschaftliche Stellung zu haben, ein aufrechtes Mitglied der religiösen oder Kirchengemeinde zu sein, den Geboten zu folgen, andächtig oder rebellisch zu sein. Welche Position auch immer es sein mag, du hast dich noch nicht von deinem früheren Zustand befreit.

Du magst wunderbare Vorstellungen haben. Du magst engagiert einer spirituellen Praxis folgen. Du magst dich im Tempel, der Kirche oder Moschee niederwerfen. Du magst durch alle religiöse Bewegungen gehen und dein Haus mit religiösem Material und Symbolik füllen, aber du bist noch nicht frei von deinem früheren Zustand.

Dies hat eine Menge sowohl mit deiner inneren Freiheit als auch mit deiner äußeren Freiheit zu tun. Du versuchst, von bestimmten Dingen und für bestimmte Dinge frei zu sein, weil du eine Bestimmung hast, weil du einen höheren Zweck hast.

Der Kampf um Freiheit besteht auf vielen verschiedenen Ebenen und stellt die Kernmotivation in dem Individuum dar, wenn es aufrichtig und der Kenntnis in ihm treu ist. Der Kampf um politische Freiheit, der Kampf um wirtschaftliche Freiheit, der Kampf um soziale Freiheit—der menschliche Geist ist nicht zufrieden damit, gebunden und unterwürfig zu sein, nur den Diktaten der Kultur, Politik und Religion unterworfen.

Du musst deine eigene Motivation für Freiheit sehen, wie auch immer deine Umstände sind, in welcher Nation auch immer du lebst, wie auch immer das politische Klima oder das soziale Klima ist, ob es tolerant oder intolerant ist, liberal oder konservativ. Lebst du das Leben, von dem du weißt, dass du es leben musst? Das ist die Frage. Und die Aufrichtigkeit deiner Antwort wird wichtig sein.

Gott kann dir die Bahn bereiten, die Schritte zur Kenntnis, der tieferen Intelligenz in dir, zu gehen. Aber Gott kann nicht steuern, was du dir selbst sagst oder was du anderen gestattest, dir zu sagen oder auf die Kompromisse einwirken, die du eingehst, um Dinge zu erwerben, von denen du meinst, dass du sie haben willst und von anderen brauchst.

Also gibt es den Anreiz für Freiheit, den Wunsch nach Freiheit und die Gewissheit, dass du eine größere Freiheit beanspruchen musst—all dies muss von dir kommen. und es ist schwierig und herausfordernd. Es wird deine Sicherheit, deine Vorstellungen, deine Unbekümmertheit und deine Arrangements mit anderen bedrohen. Es könnte die Bestätigung herausfordern, die du von anderen haben möchtest, deine soziale Stellung und deine Position in der Familie – alles.

Aber weißt du, du bist in der Welt, um eine größere Mission zu erfüllen, um dich auf diese Mission vorzubereiten, die Stärke, den Mut und die Aufrichtigkeit zu erlangen, diese Mission zu unternehmen und die Freiheit von jene Dingen zu erlangen, die dich Kompromisse eingehen lassen und dich zurückhalten, so dass du die Freiheit zu der Gelegenheit haben kannst, dich in einem größeren Leben zu engagieren.

Wenn du wirklich aufrichtig zu dir auf einer tieferen Ebene wärst, auf der Ebene der Kenntnis, wäre dies die Wahrheit, auf die du stoßen würdest. Aber dies ist eine tiefgreifende Wahrheit, weit über das hinaus, was die Menschen denken, erwägen und sich selbst sagen. Die Menschen möchten glücklich sein. Sie möchten sicher sein. Sie möchten es komfortabel haben. Sie möchten Kameradschaft haben. Sie möchten [von] anderen Bestätigung erhalten. Man soll sie mögen und schätzen. Sie möchten Vergnügungen haben. Sie möchten es bequem haben.

Es ist nichts falsch daran, diese Dinge zu wollen, aber du hast eine größere Motivation in dir, die nicht durch die Verfolgung von etwas anderem aufs Spiel gesetzt werden darf. Dies stellt deine erste und primäre Verpflichtung dar.

Wenn du einmal alle deine Wünsche, Ängste und Präferenzen, Bedürfnisse und Annahmen durchgehst, würdest du auf diese fundamentale Wahrheit stoßen, dass es etwas Wichtigeres für dich zu tun gibt. Du kannst es nicht erschaffen. Du weißt nicht, was es ist, aber es ist da und du musst einen Weg finden, es zu finden, es zu entdecken und es in der Welt auszudrücken. Dies ist der Kernwunsch, die Kernabsicht, das Kernbedürfnis—das tiefere Bedürfnis deiner Seele.

Viele Menschen werden natürlich nicht so weit gehen. Sie möchten die einfachen Dinge, die angenehmen Dinge, die bequemen Dinge. Sie werden sich nicht weit ausstrecken. Sie werden sich nicht in großem Umfang Fragen stellen. Sie möchten Komfort und Trost. Sie möchten nicht sehr hart arbeiten müssen oder irgendwelche Vorteile aufgeben, die sie besitzen oder denken, dass sie sie haben müssen. Also geht ihre Aufrichtigkeit verloren, und sie sind sich selbst und dem tieferen Bedürfnis ihrer Seele fremd.

Man sieht dies natürlich überall. Es ist der Zustand der Menschheit. Es stellt sich am tragischsten in den reicheren Ländern dar, wo die Menschen politische Freiheit und soziale Freiheit in einem weit größeren Umfang erlangt haben als an anderer Stelle auf der Erde. Sie verwenden sie nicht. Sie beanspruchen sie nicht. Sie ergreifen nicht die große Gelegenheit, die ihnen dies bietet. Also suchen sie Bequemlichkeit und Vergnügen, sie geben sich Romanzen und Hobbies hin. Sie versuchen, Wohlstand zu erreichen und verlieren sich in ihren Interessen und Ablenkungen. Was für eine tragische Verschwendung dies ist, dass jene verschwenden, was sie haben, während jene, die es nicht haben, es suchen und es verzweifelt benötigen.

Deshalb ist die Macht und die Präsenz der Kenntnis in dir. Gott hat dir eine tiefere Intelligenz gegeben. Sie stellt jenen Teil von dir da, der nie von Gott getrennt war und daher eine Quelle des Ausdrucks des Schöpfers in dir sein kann—deine Verbindung zum Göttlichen.

Die Kenntnis kann nicht ausgetrickst werden. Sie kann nicht verführt werden. Sie reagiert nicht auf Kompromisse. Sie ist hier auf einer Mission, und jene Mission ist deine Mission. Sie kann nicht mit etwas anderem zufrieden gestellt werden. Sogar wenn du die grundlegenden Bedürfnisse des Lebens erfüllst, wird sie dich weiter und tiefer bringen. Sie wird nicht zulassen, dass du mit weniger zufrieden bist. Sogar wenn du alle Dinge erwirbst, die du meinst haben zu wollen und haben zu müssen, wird dich die Unzufriedenheit vorwärts treiben. Denn du musst frei sein für gewisse Dinge—Menschen zu treffen, die Teil deiner Mission sein werden, zu entdecken, wo die Mission ausgedrückt werden muss und wie sie ausgedrückt werden muss.

Dies ist nicht etwas, was du mit deinem Verstand herausfinden kannst. Es ist kein intellektuelles Bestreben. Versuche so viel du kannst, es zu verstehen, du kannst es nicht, es sei denn, du unternimmst die Reise selbst. Es ist eine Freiheitsreise.

Wie weit du auf dieser Reise kommst, hängt von dem Niveau der Aufrichtigkeit ab, die du in dir hast. Wie du diese Freiheit ausdrückst, wie weit du diese Freiheit in Anspruch nimmst, hängt von deinem Selbstbewusstsein und deiner Aufrichtigkeit in dir selbst ab.

Aufrichtigkeit ist hier so zentral für die Freiheitsreise. Es ist so leicht, unaufrichtig zu sein, besonders wenn man Wohlstand erlangt, wenn man die Bequemlichkeit erlangt, die so wenige Menschen in der Welt haben. Die Kultur wird dir sagen, Reichtum und Glück sowie Vergnügen, Heirat und Familie anzustreben—alles, was du rings um dich siehst, dem man blind folgt und anhängt, oft ohne irgendeine Frage. Sogar die Rebellen in eurer Gesellschaft sind dem verbunden, denn sie sind dem noch nicht entkommen.

Die Menschen denken, dass sie die Wahrheit kennen. Sie denken, dass sie wissen, was sie möchten, da sie versuchen, den Intellekt zu verwenden, um Zweck, Verlauf und Richtung ihres Lebens zu bestimmen. Aber der Intellekt ist etwas Vorübergehendes, ein wunderbares Instrument für Kommunikation und Bewertung, aber es kann nicht die größere Wahrheit über dein Leben erkennen—warum du hier bist und wer dich gesandt hat. Denn dies muss jenseits von Ideen, Überzeugungen und Annahme in eine tiefere Erfahrung eingehen.

Gott hat dies ermöglicht, indem er Kenntnis in dich gelegt hat. Sie wird nicht von sozialer Konditionierung gesteuert. Sie wird nicht durch die Überredung der Welt überredet. Sie beugt sich nicht vor jenen, von denen ihr denkt, dass ihr ihnen gefallen müsst und denen ihr dienen müsst. Sie ist klar. Sie ist leidenschaftlich. Und sie ist vollkommen aufrichtig.

Hierbei ist Aufrichtigkeit, nicht zu wissen was man fühlt. Es ist wirklich zu fühlen, was man weiß. Dies spricht Freiheit auf einer größeren Ebene an—nicht nur die Freiheit, sicher zu sein, nicht nur die Freiheit, Vorteile in der Gesellschaft und Komfort zu besitzen. Es ist die Freiheit für etwas Größeres, welche dich antreibt. Sie kennt vieles, was du hast, die vielen Segnungen, die du hast und die Errungenschaften, die du erzielt hast und alle Gaben deiner Gesellschaft, wie auch immer sie aussehen. Aber die Freiheitsreise treibt dich weiter nach vorn.

Es reicht nicht zu haben. Du musst wissen. Du musst die tiefere Verbindung mit Kenntnis in dir herstellen. Du musst beginnen, das Leben zu leben, zu dem du hierher gesandt wurdest, denn nichts anderes in der Welt wird deine Seele wirklich befriedigen.

Hier musst du vorwärts drängen. Nun möchtest du frei von Dingen in deinem eigenen Verstand werden—frei von Furcht, frei von Kompromiss, frei von selbstzerstörerischem Verhalten und Haltungen, frei von Rechtfertigungen für Dinge, die nicht gerechtfertigt werden können, Freiheit von der Beschwichtigung anderer, Freiheit von deinem eigenen sozialen Verhalten, was selten aufrichtig und authentisch war. Du suchst Freiheit für eine Verpflichtung in dir selbst und Freiheit für eine größere Verpflichtung in der Welt, die dich ruft, wenn ihre Nöte und Krisen eskalieren.

Dieses Drängen, dieses Bedürfnis, dieses Ziel ist absolut natürlich und wesentlich für dich. Jedoch wirst du feststellen, dass deine Freunde dies nicht teilen. Sie möchten zurückbleiben. Sie wollen nicht diesen Berg besteigen. Sie möchten glücklich sein. Sie möchten es bequem haben. Sie möchten verwalten, was sie bereits haben. Sie möchten nicht in Frage stellen, was sie tun. Sie möchten nicht ihre Werte in Frage stellen. Sie möchten nicht in Frage stellen, was auf der Welt vor sich geht. Sie haben Angst davor! Sie haben Angst, dass es etwas Größeres aus ihnen herausrufen könnte.

Jeder, der in die Welt geboren wird, ist auf dieser Friedensreise. Jedoch können die meisten Menschen aufgrund unterdrückender Bedingungen nicht sehr weit gehen. Politische Unterdrückung, extreme Armut, leblos der Geist, leblos die Seele. Sie kämpfen darum, die einfachen und grundlegenden Dinge des Lebens zu haben und dies nimmt ihre ganze Zeit und Energie in Anspruch.

Es ist eine Tragödie von immensen Proportionen für Menschen, und es ist einer der Gründe dafür, dass die Menschheit nicht weiter fortgeschritten ist. Denn diese Leben, die von größerem Dienst auf der Welt sein sollen, werden verschwendet und unter dem Gewicht der Armut und Unterdrückung gebrochen.

Denn von jenen, die bessere Umstände haben, möchten sich viele nur bereichern und sich von der Armut isolieren, die sie rings um sich sehen. Und bei den wohlhabenderen Klassen der Bevölkerung werden ihre Gaben und ihre Gelegenheiten so sehr mit inhaltsleeren Beschäftigungen, bedeutungslosem Luxus und Maßlosigkeit vergeudet.

Die Welt bietet immense Gelegenheiten für Menschen, hier verloren zu gehen. Aber jeder ist noch auf einer Friedensreise, sogar wenn sie vom Weg abgekommen sind, sogar wenn sie vor ihren Umständen oder ihren Wünschen oder ihrer Nachgiebigkeit kapitulieren. Die Not der Seele ändert sich nicht. Die Richtung der Kenntnis ändert sich nicht. Der Drang nach größerer Freiheit, nach innerer Freiheit sowie äußerer Freiheit nimmt nicht ab.

Dieser Wunsch, diese Absicht wird vom dem Feuer der Kenntnis in dir getragen. Dieses Feuer kann fern und unbekannt für dich werden, aber es geht nicht aus. Es wird nicht gelöscht, denn du kannst es nicht löschen. Du kannst ihm entweder nahe kommen oder dich von ihm distanzieren. Es ist dir entweder bekannt oder unbekannt. Du fühlst es oder fühlst es nicht. Du denkst daran oder nicht.

Im Grunde ist der Ausdruck eines höheren Zwecks dein Dienst an Gott und die Menschheit und die Welt. Dies transzendiert deinen Dienst an dich oder den Dienst an die unmittelbare Familie. Du dienst immer noch dir und deiner Familie bis zu einem gewissen Grad, aber die Priorität verlagert sich nun auf ein höheres Niveau.

Doch Freiheit und Aufrichtigkeit sind noch miteinander verbunden. Es gibt Menschen, die möchten Gott dienen und denken sogar, dass sie Gott dienen, aber sie sind innerlich nicht frei und sie sind nicht wirklich aufrichtig zu sich selbst. Sie denken, ihre Freiheit dient einer Ideologie oder einem Glaubenssystem, indem sie bekehren, indem sie das kommunizieren, aber sie sind innerlich nicht wirklich frei. Sie sind getrieben von persönlichen Bedürfnissen. Sie sind noch Sklaven des Intellekts. Sie haben sich noch nicht vom Verstand befreit. Und daher ist ihr Dienst an Gott noch nicht wirklich zustande gekommen, nicht authentisch. Es hat den Anschein, dies zu sein, aber es ist es noch nicht wirklich. Wenn sie jedoch aufrichtig zu sich selbst werden und ihre Glaubenssätze anzweifeln und ihre eigenen Annahmen in Frage stellen, dann beginnt sich der Weg zur Freiheit für sie zu öffnen.

Dann gibt es natürlich jene, die sich auf politische Freiheit oder wirtschaftliche Freiheit oder soziale Freiheit konzentrieren. Dies ist ein sehr wichtiger Beitrag für viele Menschen und es mag ihr letztendlicher Zweck sein, dies zu tun, aber die Frage ist, ob sie innerlich frei sind. Ist ihre Motivation auf Liebe und Mitgefühl für Menschen gestützt? Oder sind sie von Zorn, Feindseligkeit, Ressentiment und Bedauern getrieben? Ist ihr Geschenk wirklich und authentisch, oder ist es eingefärbt und verschmutzt?

Ihr könnt einander nicht auf einer tieferen Ebene bewegen, sofern ihr nicht selbst auf jener Ebene bewegt werdet. Jene, die Bewegungen politischer Freiheit anführen, werden oft selbst Kämpfer, immer im Krieg mit der Opposition, immer versucht, [die] überwachenden oder übergeordneten Mächte zu stürzen. Sie sind nicht frei Sie sind zornig. Sie sind verzweifelt. Ihre Herzen sind mit Gift gefüllt.

Wie kann dies dem Wohlbefinden der Menschen dienen? Sogar wenn sie eine Revolution provozieren und die unterdrückenden Mächte stürzen, welche Art von Regierung wird ihren Platz einnehmen? Wird es eine wirkliche soziale Umwandlung sein, geführt von wirklich inspirierten Individuen oder wird es nur eine Verschiebung der herrschenden Klasse sein—eine Übertragung der Macht von einer Gruppe auf eine andere?

Darum musst du mit klaren Augen schauen und mit einem ruhigen Verstand hören, so dass du hören und sehen kannst und die Wahrheit und Echtheit dessen bestimmen kannst, was du um dich siehst und hörst.

Es ist so leicht, eine selbsterbauliche Position zu haben—dienlich zu sein, sich selbst zu opfern, allen Anschein zu haben, ein wirklicher Diener der Menschheit zu sein, ein Soldat der Freiheit, ein Kreuzfahrer für die größere Sache. Aber was motiviert dich und welche Kompromisse, die du eingehst, werden im Ergebnis den ganzen Unterschied ausmachen.

Man kann Menschen mit Versprechen von Reichtum, Freiheit und Macht bewegen—soziale Macht, wirtschaftliche Macht, politische Macht. Man kann Menschen bewegen, etwas zu tun. Man kann die Aktivitäten der Menschen organisieren. Aber es ist die Art deiner eigenen Motivation, die bestimmen wird, ob du eine Quelle der Inspiration sein wirst, ob du den Wunsch nach wirklicher Freiheit in anderen zünden kannst und du nicht nur die Leidenschaften der Menschen und ihre Unterdrückungsumstände zu deinem eigenen Vorteil oder Gewinn manipulierst.

Nationen haben unter immensen Kosten, Verlust des Lebens sowie Leiden und Vertreibung von Menschen ihre Regierung gewechselt, nur um sich unter einem andere System unterdrückerischer Mächte wiederzufinden. War der Wechsel es wirklich wert? Was ist die Kosten wert, die es erfordert? Haben sich die Dinge im Leben der Menschen wirklich verbessert? Wurde eine wirkliche Freiheit gesichert?

Schaue mit klaren Augen. Es muss eine größere Inspiration geben, um ein größeres Ergebnis hervorzubringen. Sonst ist alles Konflikt und Aufruhr und der Zustand der Menschheit hat sich nicht verbessert.

Du bist auf einer Freiheitsreise. Du wirst mit Reichtum und Kameradschaft, Vergnügen und Komfort nicht zufriedengestellt, wenn du nicht auf dies in dir reagieren kannst. Es wird von dir erfordern, dass du frei von gewissen Dingen und frei für gewisse Dinge bist.

Du musst die Freiheit haben, deinen Verstand zu öffnen. Du musst die Freiheit haben, die Schritte zur Kenntnis zu gehen und der Kenntnis zu gestatten, dich zu schützen und zu einem größeren Leben zu führen. Du musst die Freiheit haben, dir gegenüber aufrichtig zu sein und frei von jenen Einflüssen, Beziehungen und Umständen zu sein, die diese Freiheit verweigern oder es schwieriger machen, sie zu erlangen.

Du musst die Freiheit haben, mit dir selbst vollständig zu sein—dich deinen Beschränkungen, deinem Bedauern, deinen Fehlern, deinen Stärken, deinen Schwächen—allem zu stellen! Du musst frei von Furcht und Vermeidung sein—der gewohnheitsmäßigen Vermeidung—das hat dir all diese Jahre den Zugang zu deiner tieferen Natur verwehrt.

Du musst die Freiheit haben, mit anderen zu sein und eine größere Neutralität gegenüber den Menschen zu praktizieren, damit du sie hören kannst, sie sehen, sie kennen kannst und fähig sein kannst, auf sie auf einer tieferen Ebene zu reagieren und auch in der Lage zu sein, zu wissen, wie du mit ihnen zu sein hast, wie teilzunehmen, wann teilzunehmen, was zu sagen, was nicht zu sagen, was zu tun, was nicht zu tun.

Die Freiheit wird hier von der Kenntnis in allen diesen Angelegenheiten geführt. Du möchtest frei von jenen Impulsen und jenen Ängsten, jenen Gewohnheiten und jenen Verhaltensweisen sein, die dich daran hindern, wirklich mit den Menschen zu sein, ihnen gegenüber offen, aufmerksam zu sein und auf sie auf einer tieferen Ebene zu reagieren.

Deine Urteile, deine Reaktionen, deine Unversöhnlichkeit, deine Haltungen, deine Überzeugungen—alle diese Dinge standen dir im Weg, um dir selbst, anderen und der Welt gegenüber präsent zu sein. Und daher musst du Freiheit von diesen Dingen in dir und in deinen Beziehungen erlangen.

Du erlangst die Freiheitsreise zurück, indem du aufrichtig gegenüber dir selbst bist, indem du dich fragst “Lebe ich wirklich das Leben, das ich leben sollte?” und dir selbst nicht die Antwort zu geben, die du willst, sondern tief in dich hineinhörst und deinen vertrautesten Freund und Verbündeten diese Frage beantworten lässt und erwägst, was du dir selbst sagst oder die Antworten gibst, die du fühlst, auf diese Frage zu erhalten.

Frage dich selbst, “Wo muss ich in diesem Leben sein? Bin ich mit den Leuten, mit denen ich mich zusammenschließen muss? Bin ich in Tätigkeiten aktiv, die zweckvoll und notwendig für mich sind? Nutze ich meine Zeit gut? Sollte ich in dieser Beziehung sein und in dieser Beziehung?”

Überprüfe alle deine Beziehungen, indem nach einer tieferen Reaktion von dir selbst, einer tieferen Ehrlichkeit, einer tieferen Abrechnung suchst. Spiele nicht mit dem Leben aufgrund seiner Vorteile, sondern durchdringe das Leben nach seiner echten Wahrheit und Richtung. Sei kein Feigling. Sei kein Narr. Sei kein Sklave der Wünsche von anderen oder deiner eigenen kulturellen Konditionierung.

Dies ist Aufrichtigkeit. Und Aufrichtigkeit bringt dich zurück zur Friedensreise, zum unbeendeten Geschäft deines Lebens, zu den Kernaktivitäten und den wesentlichen Beschäftigungen, die vor dir liegen und der Arbeit, die für dein inneres Leben und dein äußeres Leben getan werden muss, um dich näher an die Wahrheit zu bringen, wer du bist und warum du hier bist.

Wenn du diese Schritte unternimmst, inspirierst du andere, diese Schritte zu unternehmen. Du stärkst das, was stark ist und du schwächst das, was schwach ist. Dein Leben wird eine Demonstration, die letztendlich bedeutsamer als irgendetwas sein kann, was du versuchst zu sagen oder mit anderen zu tun.

Du hast so viel zu tun und zu geben in diesem Moment und weißt, dass das wahr ist, wenn du aufrichtig zu dir selbst bist. Die Verpflichtung zur Aufrichtigkeit bringt dich zurück zu deiner Freiheitsreise—der Freiheit von, der Freiheit für, der Freiheit im Inneren, der Freiheit im Äußeren.

Kenntnis wird dich führen, bestimmte Handlungen zu unternehmen. Du musst frei sein, diese Handlungen zu unternehmen.

Kenntnis wird dir bestimmte Dinge über dich und die Menschen rund um dich enthüllen. Du musst frei sein, diese Dinge zu erwägen und zu reagieren.

Kenntnis wird dich zu bestimmten Orten führen. Du musst frei sein, dorthin zu gehen.

Kenntnis wird wahre Beziehungen mit Menschen aufbauen, die ein großes Versprechen für dich haben. Du musst frei sein, dort teilzunehmen.

Kenntnis wird dich aus Situationen herausnehmen, die ungesund sind oder keine Zukunft haben. Du musst frei sein, dich zurückzuziehen.

Kenntnis wird dich bitten zu warten. Du musst die Freiheit haben zu warten.

Kenntnis wird Nachsicht verlangen. Du musst in der Lage sein, Nachsicht zu üben.

Kenntnis wird wahres Urteilsvermögen verlangen sowie die Entwicklung von Urteilsvermögen deinerseits. Du musst frei sein, diese Entwicklung zu durchlaufen.

Kenntnis verlangt, dass du diskret bist und nicht unbesonnen und übereilt sprichst. Du musst die Freiheit und die Kraft erlangen, dies zu tun.

Kenntnis wird verlangen, dass du dich der Welt und den Großen Wellen stellst, die auf die Menschheit zukommen. Du musst die Freiheit und den Mut haben, dies zu tun.

Alle diese Freiheiten erfordern den Abbruch gewisser Dinge und den Aufbau anderer Dinge. Sie erfordern tausend kleine Befreiungen und Neustarts in jedem Aspekt deines Lebens.

Dies ist die Freiheitsreise. Deshalb bist du gekommen. Du bist nicht einfach gekommen, um dich mit einem Namensschild zu versehen oder deine Position auf der Welt zu erklären. Du bist zu einem höheren Zweck gekommen und du musst frei sein, diesen Zweck zu finden und ihm zu folgen.

Gott hat Kenntnis in dich gelegt, um dies in einer Welt widersprüchlicher und kontrastierender Einflüsse zu ermöglichen.

Lasse dies dein Verständnis sein.